Bayerische Polizei – Kommissarin Sybille Lange am Telefon – Vorsicht, Trickbetrug!


28.12.2017, PP Unterfranken


SULZBACH AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Eine Telefonbetrügerin hat sich Weihnachten als „Kommissarin Sybille Lange“ ausgegeben, um an die Wertgegenstände der Bürgerinnen und Bürger zu gelangen. Insgesamt 16 Fälle wurden bei der Obernburger Polizei bekannt. Die Angerufenen ließen sich glücklicherweise nicht täuschen.

In den Abendstunden des 1. Weihnachtsfeiertags läuteten die Telefone von zahlreichen Seniorinnen und Senioren aus Sulzbach. Auf den Displays der Angerufenen wurde die Nummer 06022/110 angezeigt. Es meldete sich eine Frau, die sich als „Kommissarin Sybille Lange von der Polizeiinspektion Obernburg“ ausgab. Sie gaukelte vor, dass aufgrund eines bevorstehenden Einbruchs die Wertgegenstände des jeweiligen Gesprächspartners gesichert werden müssen.

Die meisten Angerufenen erkannten sofort, dass es sich um die bereits bekannte Betrugsmasche handelt, bei denen falsche Polizeibeamte versuchen, Bürgerinnen und Bürger um Wertgegenstände und ihr Erspartes zu bringen. In einem Fall war das potentielle Opfer nach den Feiertagen sogar schon auf der Bank, um 20.000 Euro abzuheben und das Geld an einen Abholer zu übergeben. Der Betrug flog zum Glück gerade noch rechtzeitig auf. In allen bekannt gewordenen Fällen blieb die Anruferin somit erfolglos.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden die Täter auch weiterhin versuchen, mit der dreisten Masche Beute zu machen. Das Polizeipräsidium Unterfranken weist ausdrücklich darauf hin, dass die Polizei niemals mit der Notrufnummer 110 Anrufe tätigt.

Wer einen derartigen Anruf erhält, sollte keinesfalls auf Forderungen eingehen, das Gespräch unverzüglich beenden und die örtlich zuständige Polizeidienststelle verständigen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/