Bayerische Polizei – Manipulation an Geldautomat – Täter machten keine Beute


25.07.2019, PP Unterfranken


GRETTSTADT – OT OBEREUERHEIM, LKR. SCHWEINFURT. Zwei bislang unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gewaltsam einen Geldautomaten zu öffnen. Die Unbekannten scheiterten jedoch mit ihrem Aufbruchsversuch und machten sich ohne Beute gemacht zu haben aus dem Staub.

Einem Bankkunden fielen am Mittwochmorgen die Aufbruchspuren an dem Automaten in der Untereuerheimer Straße auf und informierte unverzüglich die Polizei. In Zusammenarbeit mit der betroffenen Bank konnte die Kripo rekonstruieren, dass gegen 02:40 Uhr zwei maskierte Täter die Bank betreten hatten und sich an dem Geldautomaten zu schaffen machten. Da es den Unbekannten nicht gelang den Automaten zu öffnen verließen sie unerkannt den Vorraum der Bank und flüchteten laut Zeugenaussagen mit einem hochmotorisierten Auto.

Im Zuge der Ermittlungen stieß die Kripo auch auf ein am Pendlerparkplatz in Gerolzhofen entwendetes Autokennzeichen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter vor der Tat das Kennzeichen entwendet haben. Zur Aufklärung der Tat ist die Polizei auch auf Hinweise von Zeugen angewiesen.


Wer am frühen Mittwochmorgen im Bereich der Bank in der Untereuerheimer Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, Angaben zur Fluchtrichtung oder Hinweise zu dem gestohlenen Kennzeichen geben kann, wird gebeten sich bei Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011