Bayerische Polizei – Martin Deisenroth verlässt die Polizeistation Gemünden


02.07.2019, PP Unterfranken


GEMÜNDEN AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Nach rund drei Jahren Dienststellenleitung verlässt Martin Deisenroth die Polizeistation Gemünden. Er wechselt in den Sachbereich Einsatz der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, wo ab sofort neue Herausforderungen auf ihn warten.

Im Juni 2016 hatte Martin Deisenroth den Chefposten bei der Polizeistation übernommen. Die etwas mehr als drei Jahre als Dienststellenleiter waren für ihn eine „äußerst interessante, abwechslungsreiche, aber manches Mal auch fordernde Zeit“. Besonders gut empfand der Polizeihauptkommissar stets die Zusammenarbeit mit den Gemeinden, sonstigen Behörden und den Blaulichtorganisationen im Dienstbereich.

Auch aufgrund des guten Betriebsklimas mit seinen stets motivierten Kolleginnen und Kollegen falle ihm der Abschied von seiner „Heimatdienststelle“ nicht leicht. Nichtsdestotrotz freut er sich auf seine künftige Tätigkeit bei der größten Polizeidienststelle Bayerns, wo er nun insbesondere für die Planung von Einsätzen und die Bewältigung verschiedenster Einsatzlagen zuständig ist.

Bislang steht noch nicht fest, wer die Nachfolge des scheidenden Stationsleiters in Gemünden antreten wird. Bis zur Entscheidung wird der bisherige Vertreter, Polizeihauptkommissar Bertram Ebert, die Geschicke der Dienststelle leiten.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011