Bayerische Polizei – Mitarbeiter/in für das kriminaltechnische Labor der Kriminalpolizeiinspektion Schweinfurt gesucht!


19.11.2018, PP Unterfranken


Das Polizeipräsidium Unterfranken sucht zum 01.03.2019 einen/eine Mitarbeiter/in für das kriminaltechnische Labor der Kriminalpolizeiinspektion Schweinfurt


Aufgaben:

  • Beweiskräftige und gerichtsverwertbare Abarbeitung übersandter Originalspurenträger im kriminaltechnischen Labor einschließlich der gerichtsverwertbaren Dokumentation
  • Mitarbeit bei der Durchführung von kriminaltechnischen Untersuchungen
  • Unterstützung bei der Tatortarbeit
  • Spurenannahme inklusive Qualitätssicherung
  • Bestellung mit Vorratshaltung der notwendigen Verbrauchsmaterialien für das kriminal-technische Labor
  • Überwachung und Koordinierung von Wartungsaufträgen sowie Kundendiensten für die technischen Einheiten im kriminaltechnischen Labor
  • Durchführung erkennungsdienstlicher Behandlungen mit QS-Maßnahmen
  • Erstellen von Wahllichtbildvorlagen
  • Mitwirken bei Schulungsmaßnahmen und Vorträgen


Im Einzelnen gilt folgendes Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Chemisch-Technischen Assistenten/in oder eine ver-gleichbare Ausbildung
  • zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Einbringung der Arbeitszeit, insbesondere auch Bereit-schaft zur Arbeitsleistung außerhalb der üblichen Bürozeiten
  • EDV-Grundkenntnisse (Office-Programme)
  • Grundkenntnisse in der digitalen Fotografie
  • hohes Maß an Fortbildungsbereitschaft
  • Führerschein der Klasse 3 bzw. B

Außerdem erwarten wir neben einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise si-cheres Auftreten sowie hohe Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit.

Die Stelle ist unbefristet und grundsätzlich teilzeitfähig; die Einteilung der Arbeitszeit richtet sich nach den dienstlichen Belangen.
Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Auf Antrag kann die Gleichstellungsbeauftragte am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen (insbes. Lebenslauf, Schulab-schlusszeugnis, Ausbildungs- und Prüfungszeugnisse, Arbeitszeugnisse) berücksichtigt werden können.

Bewerbungen (insbes. Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Ausbildungs- und Prüfungszeugnisse, Arbeitszeugnisse, etc.) richten Sie bitte bis spätestens 14.12.2018 ausschließlich per E-Mail an pp-ufr.wuerzburg.pp.pv2.bewerbungen@polizei.bayern.de.

Bitte der E-Mail nur eine Datei im pdf-Format (max. 15 MB), die alle Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf Zeugnisse usw.) enthält, als Anlage einfügen.
Mit der Bewerbung erteilt der Bewerber sein Einverständnis zur elektronischen Erfassung seiner Bewerbungsunterlagen.

Wir bitten auf schriftliche Bewerbungen zu verzichten. Dennoch in Papierform eingehende Be-werbungen werden gleichwohl berücksichtigt und nach Abschluss des Auswahlverfahrens ver-nichtet.

Die Hinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach der Datenschutzgrund-verordnung werden auf unserer Internetseite (www.polizei.bayern.de/unterfranken/wir/stellenangebote)
bei der jeweiligen Stellenausschreibung zur Verfügung gestellt.


Bei den Bewerbungen bitte im Betreff das Kennwort „KPI Schweinfurt“ angeben.

Nähere Auskünfte erteilen Herr Streit oder Frau Diez (0931/457-1332 bzw. -1339).



 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011