Bayerische Polizei – Nach Angriff auf 64-Jährigen im Regionalexpress – Kriminalpolizei übernimmt Ermittlungen


24.07.2019, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 24.07.2019

WÜRZBURG/LOHR AM MAIN. Nachdem ein 64-Jähriger vergangene Woche im Regionalexpress zwischen Würzburg und Lohr am Main von zwei Männern angegriffen und massiv verletzt worden war, hat die Kriminalpolizei Würzburg mittlerweile die Ermittlungen zuständigkeitshalber übernommen. Die beiden Männer im Alter von 34 und 40 Jahren sitzen bereits in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, war ein 64-jähriger Fahrgast am Montag, den 15. Juli, gegen 19.20 Uhr im Regionalexpress von Würzburg nach Lohr am Main von zwei Männern massiv im Gesicht verletzt worden. Vorausgegangen war ein Ansprechen des Geschädigten bezüglich der Musik, die die beiden Reisenden mit einem Lautsprecher im Zugabteil abgespielt hatten.

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Würzburg prüfen die Beamten der Kriminalpolizei Würzburg weiterhin, ob die beiden Beschuldigten im Zug rechtsextreme Musik gehört haben und dies auch Gegenstand des Konfliktes war.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011