Bayerische Polizei – Nach Hinweis auf Rauschgifthandel – Marihuana und Cannabispflanzen sichergestellt


14.08.2017, PP Unterfranken


LKR. MILTENBERG. Rauschgiftfahnder der Kripo Aschaffenburg haben bei einer Wohnungsdurchsuchung größere Mengen Marihuana, einige Cannabispflanzen und verschiedene Drogenutensilien sichergestellt. Gegen den 26-jährigen Besitzer wird nun insbesondere wegen des Verdachts des illegalen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.


Zum Vergrößern bitte klicken
Btm
Foto: Polizei

Bereits vor einiger Zeit hat die Aschaffenburger Polizei Hinweise darüber erlangt, dass der 26-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Miltenberg in seiner Wohnung Rauschgift anbauen könnte. Nachdem die Kripo Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen übernahm und sich die Hinweise gegen den Landkreisbewohner verdichteten, erwirkten die Beamten in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss.

Der Vollzug des Beschlusses erfolgte am Freitagvormittag. In der Wohnung des 26-Jährigen entdeckten die Kripobeamten unter anderem knapp 350 Gramm Marihuana, drei frische Cannabispflanzen und diverse Drogenutensilien. Sämtliche Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der Wohnungsinhaber musste die Beamten zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle begleiten.

Die weiteren Ermittlungen gegen den 26-Jährigen werden von der Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg geführt.


 

 

 



Source link