Bayerische Polizei – Nach mehreren Einbrüchen im Stadtgebiet


27.03.2019, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 27.03.2019

ASCHAFFENBURG / DAMM. Nachdem ein 32-Jähriger bereits in der vergangenen Woche nach einem Einbruch in eine leerstehende Imbissbude festgenommen werden konnte, führten die Ermittlungen der Polizeiinspektion Aschaffenburg nun auch zur Aufklärung einer Vielzahl weiterer Straftaten im Stadtteil Damm. Der Mann befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Bereits am 17. März verschaffte sich ein zunächst Unbekannter gegen 18:45 Uhr Zutritt zu einer leerstehenden Imbissbude in der Knodestraße. Durch eine Streife konnte im Gebäude neben Aufbruchswerkzeug auch vermeintliches Diebesgut aufgefunden werden. Im Rahmen der Fahndung konnte noch im Nahbereich ein 32-jähriger Tatverdächtiger einer Kontrolle unterzogen und vorläufig festgenommen werden. Bei der Kontrolle konnte zudem eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zunächst wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen der Polizeiinspektion Aschaffenburg, unter anderem auch zu gleichgelagerten Fällen im Raum Aschaffenburg, führten zu einem weiteren Einbruch in einen Autohandel in der Auhofstraße in der Nacht vom 07. auf den 08. März und zu einer versuchten Sprengung eines Zigarettenautomaten in der Knodestraße am 07. März. Zwischen Samstag und Montag wurden zudem aus einem Mehrfamilienhaus in der Spessartstraße insgesamt 3 Münzautomaten aus einer Waschküche entwendet.

Über die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde in der Folge ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 32-Jährigen beantragt. Hierbei konnte umfangreiches Diebesgut, unter anderem auch die drei entwendeten Münzautomaten und Gegenstände, die aus dem Einbruch in den Autohandel am 07. März stammen, aufgefunden werden. Zudem konnten 15 Gramm Amphetamin, eine geringe Menge Haschisch, eine Ecstasy-Tablette sowie ein verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz sichergestellt werden.

Der 32-Jährige wurde noch in der Wohnung vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Aschaffenburger Polizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde er am Dienstagvormittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Dieser erließ unter anderem auf Grund des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls Haftbefehl gegen den Mann. Dieser sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011