Bayerische Polizei – Nach Mitteilung über Raubdelikt – Kripo sucht Zeugen


27.03.2018, PP Unterfranken


WÜRZBURG / LENGFELD. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat am Samstagmorgen den Polizeinotruf gewählt und angegeben, von einem Unbekannten in der eigenen Wohnung überfallen worden zu sein. Nachdem eine sofort eingeleitete Fahndung ohne Ergebnis verlief, bittet die Kripo Würzburg nun auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Samstagvormittag ging die Mitteilung über das Raubdelikt in einem Mehrfamilienhaus in der Werner-von-Siemens-Straße bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken ein. Der Anrufer gab an, nach verdächtigen Geräuschen im Treppenhaus die Wohnungstür geöffnet zu haben. Hierbei sei dieser sogleich durch einen Unbekannten tätlich angegriffen worden. Der Täter habe anschließend aus der Wohnung des Geschädigten Münzen, Uhren sowie Spielkonsolen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet.

Von dem Täter konnte der leicht verletzte Geschädigte eine vage Beschreibung abgeben. Es handelte sich demnach um eine


  • männliche Person
  • ca. 180 cm groß
  • mit schwarzer Wollmütze
  • vermutlich osteuropäischer Herkunft

Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme wurde festgestellt, dass ein Kellerfenster des Anwesens sowie die Wohnungstür einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung gewaltsam geöffnet worden waren. Diese Wohnung war durchwühlt worden, der genaue Beuteschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.


Wer am Samstagmorgen, insbesondere in der Zeit von 09:30 Uhr bis 09:45 Uhr im Bereich der Tatörtlichkeit verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt hat oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kripo Würzburg in Verbindung zu setzen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/