Bayerische Polizei – Nach richterlich angeordneter Wohnungsdurchsuchung – 230 Gramm Amfetamin aufgefunden


30.11.2017, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg vom 30.11.2017

HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt erfolgte am Mittwochmorgen auf Anordnung des Amtsgerichtes Bamberg die Durchsuchung der Wohnung eines 29-Jährigen. Bei einem ebenfalls 29-jährigen Bekannten konnten unter anderem 230 Gramm Amfetamin aufgefunden werden. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Am Mittwochmorgen begaben sich Beamte der Kriminalpolizei Schweinfurt zusammen mit Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt und einem Diensthundeführer der Schweinfurter Polizei zur Wohnung eines 29-jährigen Haßfurters. Auf richterliche Anordnung sollte diese durchsucht werden.

Der Wohnungsinhaber selbst konnte nicht angetroffen werden. Ein ebenfalls 29-jähriger Bekannter des Mannes befand sich jedoch in der Wohnung. Bei diesem konnten insgesamt 230 Gramm Amfetamin sowie weitere Rauschgiftutensilien aufgefunden werden.

Der 29-jährige Wohnsitzlose wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg noch am Mittwoch dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Bamberg vorgeführt. Dieser erlies wegen des dringenden Tatverdachts des illegalen Handeltreibens mit Amfetamin Haftbefehl gegen den Mann. Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/