Bayerische Polizei – Nach Ruhestörung – Polizei findet Amphetamin und Messer


17.08.2018, PP Unterfranken


SCHWEINFURT. Bei einer routinemäßigen Kontrolle auf Grund einer gemeldeten Ruhestörung, fanden Beamte der Schweinfurter Polizei unter anderem knapp 35 Gramm Amphetamin. Gegen einen 26-Jährigen wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Gegen 23.30 Uhr am Mittwochabend erreichte die Kollegen der Schweinfurter Polizei ein Anruf auf Grund einer Ruhestörung. Nach mehrfachem Klopfen öffnete zunächst die Freundin und erklärte, dass sich dieser im Badezimmer eingeschlossen habe. Gleichzeitig sei das auch der Grund für die Ruhestörung.

Durch den in der Luft liegenden Marihuana Geruch aufmerksam geworden, betraten die Beamten die Wohnung und suchten nach der Quelle. Im Zuge dessen konnten knapp 35 Gramm Amphetamin, eine Marihuana Pflanze sowie ein verbotenes Butterflymesser sichergestellt werden.

Die Beamten nahmen den 26-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen auf die Dienststelle. Die weiteren Ermittlungen, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt werden, übernahm in der Folge die Kripo Schweinfurt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011