Bayerische Polizei – Nach tätlicher Auseinandersetzung an Stadtmauer – Tatverdächtige in U-Haft


12.11.2018, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 12.11.2018

BAD NEUSTADT AN DER SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Nach der tätlichen Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag im Bereich der Stadtmauer befinden sich die beiden Kontrahenten inzwischen in Untersuchungshaft. Die Kripo Schweinfurt ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Wie bereits berichtet, war es am späten Donnerstagnachmittag zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 18 und 23 Jahren gekommen. Neben einem Messer soll dabei auch ein Schlagstock zum Einsatz gekommen sein. Die Kontrahenten hatten sich gegenseitig so schwer verletzt, dass sie die Nacht zum Freitag in einem Krankenhaus verbringen mussten.

Am Freitag wurden die zwei Tatverdächtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt. Dieser erließ gegen die beiden Männer Untersuchungshaftbefehle wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Nach der Eröffnung der Haftbefehle wurden die Beschuldigten in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.




 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011