Bayerische Polizei – Nach Wohnungsbrand mit zwei Todesopfern – 50-Jähriger auf dem Weg der Besserung


17.10.2017, PP Unterfranken


HASSFURT / SYLBACH, LKR. HASSBERGE. Nachdem am Samstagmorgen bei einem Wohnungsbrand ein Ehepaar ums Leben gekommen war, hatten die Brandexperten der Schweinfurter Kripo gemeinsam mit einem Spezialisten des Landeskriminalamtes umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachbearbeiter gibt nun erste Informationen bekannt.

Wie bereits berichtet, hatten die Einsatzkräfte nach einem Brand in einem Wohnhaus in der Talstraße um 6.30 Uhr zwei Bewohner nur noch tot aus den stark verrauchten Räumen des Obergeschosses bergen können. Die Ermittlungen der Schweinfurter Kriminalpolizei schreiten voran, mittlerweile liegen erste Ergebnisse der Obduktion des Ehepaares vor. Der 79-Jährige und seine 76 Jahre alte Gattin verstarben an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Das Feuer war nach derzeitigem Stand der Ermittlungen im Wohnzimmer im Bereich des dortigen Ofens ausgebrochen. Der Brand hatte einen großen Zerstörungsgrad und offenbar derartig viele Giftstoffe frei gesetzt, dass diese den Geschädigten zum Verhängnis wurden.

Der 50-Jahre alte Sohn des Paares, der von Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei aus dem Anwesen gerettet worden war, wurde zunächst auf der Intensivstation versorgt und schwebt derzeit nicht mehr in Lebensgefahr.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/