Bayerische Polizei – Ohne Führerschein, aber mit falschen Kennzeichen


25.07.2018, PP Unterfranken


LOHR A. MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Die Kontrolle eines Pkw mit angeblicher polnischer Zulassung führte am Dienstag gegen Mitternacht zu weitreichenden Ermittlungen der Lohrer Polizei. Ein junger Mann, der einen VW Lupo fuhr, wurde in der Rechtenbacher Straße zur Kontrolle angehalten. Als Fahrzeugführer händigte er den Beamten einen angeblichen internationalen Führerschein aus, der jedoch einer näheren Überprüfung nicht stand hielt. Das Papier stellte sich als Fantasiedokument heraus, welches sogar im Internet für jedermann verfügbar zu sein scheint.

Zudem wurde bei weiteren Recherchen klar, dass die amtlichen Kennzeichen nicht für das angehaltene Fahrzeug von den polnischen Behörden ausgegeben worden sind. Noch in der Nacht wurde die zuständige Staatsanwaltschaft verständigt, da der Mann im Bundesgebiet keinen festen Wohnsitz besitzt. Der Pkw wurde, da er zudem auch nicht zugelassen und versichert war, vorläufig sichergestellt und der Beschuldigte musste bevor er entlassen wurde eine Sicherheitsleistung in bar hinterlegen.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch sowie weiterer Delikte.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011