Bayerische Polizei – Personalwechsel in Haßfurt – Stellvertretender Dienststellenleiter kehrt zurück nach Schweinfurt


03.07.2017, PP Unterfranken


HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Polizeioberrat Norbert Mohr seinen Stellvertreter, Polizeihauptkommissar Joachim Wolf, im Kreise der Beschäftigten der Polizeiinspektion. Wolf war für knapp drei Jahre nach Haßfurt abgeordnet und vertrat in dieser Zeit die Dienststellenleiter Kurt Förg, Peter Neder (der für sechs Monate zur Führungsbewährung aus Oberfranken nach Haßfurt abgeordnet war) und zuletzt Norbert Mohr. Als „Leiter Einsatz“ war er für die Einsatzplanung, -steuerung und -leitung ebenso verantwortlich wie für die Dienstplanung und Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter der Dienststelle.


Zum Vergrößern bitte klicken
Verabschiedung
Foto: Polizei Haßfurt; v.l. POR Mohr, PHK Wolf

Aufgrund seiner Fachkenntnis und seines mitarbeiterorientierten Führungsstils erwarb er binnen kurzer Zeit das Vertrauen und die Sympathie aller Beschäftigten der Inspektion. Seine kommunikative Art erschloss ihm auch die Wege zu den Behörden und Institutionen des Sicherheitsnetzwerkes.

Die Vertretung eines Dienststellenleiters war nur eine Station für den scheidenden Beamten, der zuvor schon verschiedene Funktionen in unterschiedlichen Dienststellen in Schweinfurt und Würzburg bekleidet hatte. Am 01. Juli wird der Polizeihauptkommissar wieder zu seiner Stammdienststelle zurückkehren und sich dort im Stab einer der größten Dienststellen Bayerns einbringen – schon wieder ein neuer Aufgabenbereich für den flexiblen und aufgeschlossenen Wolf.


Zum Vergrößern bitte klicken
Hauck
Foto: Polizei Haßfurt; PHK Hauck

Bis die Stelle des stellvertretenden Dienststellenleiters zum 01.01.2018 endgültig neu besetzt wird, wird diese Funktion von Polizeihauptkommissar Detlef Hauck wahrgenommen. Der 45-Jährige wird für diese Zeit vom Polizeipräsidium Unterfranken nach Haßfurt abgeordnet.


 

 

 



Source link