Bayerische Polizei – Pkw auf A 3 überschlägt sich in Baustelle – Zwei Personen verletzt


10.07.2017, PP Unterfranken


GEISELWIND, LKR. KITZINGEN. Am Sonntagnachmittag hat ein Autofahrer bei einem Ausweichmanöver auf der A 3 bei Geiselwind die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich überschlagen. Zwei Insassen wurden dabei verletzt. Der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen, die Beifahrerin mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.


Zum Vergrößern bitte klicken
Unfall
Foto: Polizei

Gegen 17:20 Uhr war ein 58-jähriger Mann in Richtung Nürnberg unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Geiselwind hatte sich die Fahrzeugkolonne auf dem rechten Fahrstreifen im Baustellenbereich stark verlangsamt. Dies bemerkte der Mann offenbar zu spät und wich auf den linken Fahrstreifen aus. Dabei kam sein Geländewagen ins Schleudern und geriet dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der SUV und blieb total beschädigt auf dem Dach neben dem Einfädelungsstreifen liegen.

Der Fahrer und die 72 Jahre alte Beifahrerin schienen bei dem Überschlag schwer verletzt worden zu sein, weshalb der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen wurde. Auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Geiselwind wurden alarmiert um eine eingeklemmte Person aus dem Wrack zu befreien. Der Geländewagen musste abgeschleppt werden.

Für die Landung von Christoph 18 sperrten die Beamten der Autobahnpolizei die Fahrbahn in Richtung Nürnberg komplett. Später wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich ein bis zu acht Kilometer langer Stau.

Wie sich im Krankenhaus herausstellte, waren die beiden Personen zum Glück doch nicht so schwer wie vermutet verletzt worden. Der Mann konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden; die Seniorin blieb zur Beobachtung über Nacht.


 

 

 



Source link