Bayerische Polizei – Polizei stört „Planenschlitzer“ und sucht nun Zeugen


28.06.2018, PP Unterfranken


RÜDENHAUSEN, LKR. KITZINGEN. In der Nacht zum Donnerstag versuchte ein bislang unbekannter Täter auf einem Rastplatz an der A3 über Planenschnitte an Lkw-Aufliegern an Beute zu gelangen. Als sich eine Polizeistreife näherte, ergriff der Unbekannte die Flucht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 01:40 Uhr machte sich ein bislang Unbekannter auf dem Autohof Rüdenhausen an der A3 an einem Sattelauflieger zu schaffen. Er setzte einen längeren Planenschnitt, um an die Ladung zu gelangen. Noch bevor der mutmaßlicher Dieb an Beute gelangen konnte, befuhr ein Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried den Parkplatz. Als die dunkel gekleidete Person den Streifenwagen entdeckte, ergriff sie die Flucht. Die Beamten, die am Auflieger des Lkws beim Herantreten sofort den versuchten Diebstahl erkannten, nahmen die Verfolgung des Flüchtenden auf. Zusammen mit mehreren Streifenwägen und einem Polizeihubschrauber wurde mehrere Stunden nach dem Flüchtigen im Umfeld gefahndet. Der Unbekannte konnte allerdings nicht mehr aufgegriffen werden.

Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried übernahm die Ermittlungen, in deren Verlauf ein weiterer Sattelauflieger auf dem Autohof festgestellt wurde, der ebenfalls in dieser Nacht mittels Planenschnitt angegangen wurde. Auch hier machte der Täter keine Beute.


Die Polizei bittet nun Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter 09302-9100 zu melden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011