Bayerische Polizei – Polizeibeamte auch in der Freizeit aufmerksam – Haftbefehl vollstreckt


28.03.2019, PP Unterfranken


WÜRZBURG U. BESSENBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Gleich zwei Mal waren am Mittwochabend unterfränkische Polizeibeamte auf ihrem Weg zum Dienst bzw. auf dem Heimweg besonders aufmerksam. Neben der Festnahme eines mit Haftbefehl gesuchten Mannes konnte auch ein Pkw-Fahrer mit 2,2 Promille gestoppt werden.

In Würzburg befand sich ein Angehöriger der Operativen Ergänzungsdienste gegen 17:55 Uhr auf dem Weg zur Arbeit. Im Vorbeilaufen erkannte er in der Grombühlstraße einen 34-Jährigen, der aktuell mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg gesucht wird. Der Polizeibeamte legitimierte sich mit seinem Dienstausweis gegenüber dem 34-Jährigen und nahm diesen vorläufig fest. Im Anschluss übergab er ihn an eine zwischenzeitlich informierte Streife.

Im Bereich Bessenbach befand sich ein Beamter des Polizeipräsidiums Unterfranken auf dem Heimweg von Dienst, als er auf einen vor ihm fahrenden Pkw aufmerksam wurde. Der 51-jährige Fahrzeugführer fiel durch seine deutlich unsichere Fahrweise auf und fuhr in Schlangenlinien vor dem Polizeibeamten. Bis zum Eintreffen einer unmittelbar verständigten Streife der Aschaffenburger Polizei blieb der Beamte hinter dem Fahrzeug. Als der Streifenwagen den Pkw schließlich im Ortsteil Keilberg stoppen konnte, ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis von rund 2,2 Promille.

Während der 34-jährige Festgenommene in Würzburg in einer naheliegenden Justizvollzugsanstalt nun seine zweijährige Freiheitstrafe absitzen wird, erwartet den 51-jährigen Pkw-Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011