Bayerische Polizei – Raubüberfall auf Paketzusteller – Kripo ermittelt und sucht Zeugen


25.10.2017, PP Unterfranken


BAD KISSINGEN. Am frühen Mittwochmorgen haben Unbekannte einen Paketzusteller überfallen. Ob die Täter Beute machten, ist derzeit noch unklar. Ihnen gelang es, unerkannt zu entkommen. Die Kripo Schweinfurt hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen und hofft dabei nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wollte der 36-jährige Fahrer einer Spedition bei einem Transportdienst in der Alten Kissinger Straße in Arnshausen einige Pakete abladen. Als er sich kurz nach 03.00 Uhr im Heckbereich seines Lieferfahrzeugs befand, wurde er plötzlich von Maskierten gepackt und aufgefordert, auf die Ladefläche des weißen Mercedes-Transporters zu steigen. Bei der anschließenden Fahrt sei der 36-Jährige von den Unbekannten im Ladebereich gefesselt worden.

Die Fahrt endete schließlich an einem Waldstück oberhalb von Reiterswiesen. Die Täter öffneten dort einige Pakete. Kurz darauf machten sie sich in unbekannte Richtung aus dem Staub. Ob bzw. welche Gegenstände aus den Paketen entwendet wurden, ist bislang noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der 36-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt. Er konnte sich selbst aus seiner Fesselung befreien und stellte in der Folge fest, dass die Täter offenbar auch sein Handy und seinen Fahrzeugschlüssel mitgenommen hatten. Aus diesem Grund machte er sich auf den Fußweg zu einer nahe gelegenen Firma. Von dort aus verständigte er die Polizei.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen waren schnell vor Ort. Trotzdem fehlte von den Tätern bereits jede Spur. Der 36-Jährige gab an, bei der Flucht der Räuber Motorgeräusche wahrgenommen zu haben. Es ist daher wahrscheinlich, dass die Täter mit einem Fahrzeug geflüchtet sind.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch vor Ort die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Mercedes-Transporter wurde zum Zwecke der Spurensicherung sichergestellt. Nach dem aktuellen Sachstand gehen die Kripobeamten von mindestens drei Tätern aus. Einer saß auf dem Weg in das Waldstück wohl am Steuer des Lieferfahrzeugs, mindestens zwei weitere befanden sich mit dem Geschädigten auf der Ladefläche. Hinweise, dass der aktuelle Fall mit dem Überfall auf einen Paketzusteller am 18. Oktober in Uettingen, Lkr. Würzburg, im Zusammenhang stehen könnte (wir berichteten), ergaben sich im Zuge der bisherigen Ermittlungen nicht.


  • Wer ist möglicherweise im Bereich des Transportdienstes in der Alten Kissinger Straße auf verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam geworden?
  • Wer hat den weißen Mercedes-Transporter auf der Fahrt von Arnshausen in Richtung Reiterswiesen gesehen?
  • Wurde der Transporter möglicherweise von einem anderen Fahrzeug verfolgt?
  • Wer hat in dem oberhalb von Reiterswiesen gelegenen Waldstück etwas Verdächtiges beobachtet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?


Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen.




 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/