Bayerische Polizei – Rauschgiftfahnder finden rund 1,5 kg Drogen bei Wohnungsdurchsuchung – 30 – Jähriger in Untersuchungshaft


11.01.2018, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 11.01.2018

ESCHAU, LKR. MILTENBERG. Kripobeamte haben am Dienstag bei der Wohnungsdurchsuchung eines 30-Jährigen rund 1,5 kg Rauschgift aufgefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Aufgrund intensiver Ermittlungen ist der Beschuldigte ins Visier der Rauschgiftfahnder gerückt. Mit einem Durchsuchungsbeschluss standen die Beamten dann am Dienstagmorgen bei dem 30-Jährigen vor der Wohnung. Auch ein Diensthundeführer mit seinem Rauschgifthund wurde mit hinzugezogen. Insgesamt fanden die Polizisten 1,4 kg Amphetamin, 60 g Cannabisprodukte, eine Kleinmenge Kokain sowie einige Ecstasy-Tabletten. Die Kripobeamten nahmen den Beschuldigten fest und brachten ihn in eine Arrestzelle der Aschaffenburger Polizei.

Der 30-Jährige wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Beamten brachten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge führt die Kripo Aschaffenburg in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/