Bayerische Polizei – Scheune im Ortsbereich nieder gebrannt – auch Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen – sechs Personen verletzt


14.04.2018, PP Unterfranken


DETTELBACH OT EUERFELD, LKR. KITZINGEN. Am Samstagvormittag ist es zum Vollbrand einer Scheune der Dorfmitte von Euerfeld gekommen. Das Gebäude brannte vollständig nieder und stürzte letztendlich teilweise ein. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar, die Kriminalpolizei Würzburg führt die Ermittlungen.

Um 11.15 Uhr hatten Zeugen das Feuer in der Scheune in der Kaiserstraße bemerkt und den Notruf abgesetzt. Die Scheune, die sich mitten im Wohngebiet befindet, brannte vollständig nieder. Rund 120 Floriansjünger aus dem gesamten Landkreis waren im Einsatz und konnten ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude durch Bewässerung der Dächer glücklicherweise verhindern. Dennoch wurden mindestens vier umliegende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem zur Scheune zugehörigen Wohnhaus wurde der Vorbau massiv beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe ist zum aktuellen Zeitpunkt daher noch nicht genau bezifferbar, wird voraussichtlich aber im oberen fünfstelligen Bereich liegen.

Insgesamt wurden sechs Personen, insbesondere durch Rauchgasintioxikation verletzt, darunter auch einer der Feuerwehrmänner. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die ersten Überprüfungen bereits eingeleitet und wird die Sachbearbeitung von der Kitzinger Polizei übernehmen.


Zeugen, die vor Ausbruch des Brandes Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung des Brandfalles beitragen könnten, werden gebeten, dies der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 mitzuteilen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011