Bayerische Polizei – Stellenausschreibung des Polizeipräsidiums Unterfranken


19.08.2019, PP Unterfranken


Das Polizeipräsidium Unterfranken sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Polizeilichen Sozialen Dienst
einen Sozialpädagogen/Sozialarbeiter (w/m/d) in Teilzeit (50 %)

Um Polizeibediensteten nach belastenden Einsätzen, in einer persönlichen Krise oder bei innerdienstlichen Schwierigkeiten Hilfestellung anzubieten, hat die Bayerische Polizei ein internes Netzwerk psychosozialer Beratung und Betreuung aufgebaut.

Ihre Aufgaben:
psychosoziale Beratung, Betreuung und Krisenintervention für Polizeibedienstete und deren Angehörige
Gesundheitsprävention und Suizidprophylaxe
Beratung und Unterstützung von Führungskräften in dieser Thematik
Pflege von Kontakten zu internen und externen Einrichtungen für psychosoziale Versorgung

Ihr Profil:
– abgeschlossenes Studium (Bachelor, Diplom/FH) im Studiengang (z.B. Sozialpädagogik, Soziale Arbeit) mit staatlicher Anerkennung
– fundierte Erfahrung in psychosozialer Beratung, Betreuung und Krisenintervention
– wünschenswert wäre eine für die Beratungstätigkeit qualifizierende Weiterbildung, z.B. Systemische Beratung
– uneingeschränkte Mobilität und Fahrtauglichkeit für Pkw; Führerschein Klasse B
– Einsatzbereitschaft auch außerhalb der Regelarbeitszeit

Unser Angebot:
– Eingruppierung in Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
– Arbeitsplatz in Würzburg
– abwechslungsreiches, vielseitiges und innovatives Aufgabengebiet
– interne und externe Weiterbildung

Die Einstellung erfolgt in einem bis 31.12.2020 befristeten Arbeitsverhältnis.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Auf Antrag kann die Gleichstellungsbeauftragte am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.
Bewerbungen (insbes. Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Ausbildungs- und Prüfungszeugnisse, Arbeitszeugnisse, etc.) richten Sie bitte bis spätestens 20.09.2019 ausschließlich per E-Mail an pp-ufr.wuerzburg.pp.pv2.bewerbungen@polizei.bayern.de.

Bitte der E-Mail nur eine Datei im pdf-Format (max. 15 MB), die alle Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf Zeugnisse usw.) enthält, als Anlage einfügen.

Mit der Bewerbung wird das Einverständnis zur elektronischen Erfassung der Bewerbungs-unterlagen erteilt.

Wir bitten auf schriftliche Bewerbungen zu verzichten. Dennoch in Papierform eingehende Bewerbungen werden gleichwohl berücksichtigt und nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Die Hinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach der Datenschutzgrund-verordnung werden auf unserer Internetseite (www.polizei.bayern.de/unterfranken/wir/stellenangebote)
bei der jeweiligen Stellenausschreibung zur Verfügung gestellt.

Bei den Bewerbungen bitte im Betreff das Kennwort „PSD“ angeben.

Nähere Auskünfte erteilen Herr Streit oder Frau Schmitt (0931/457-1332 bzw. -1339).





Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011