Bayerische Polizei – Tatverdächtiger nach Einbruch ermittelt


25.08.2018, PP Unterfranken


ASCHAFFENBURG. Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Aschaffenburg führten bereits nach wenigen Tagen zur Identifizierung eines Tatverdächtigen nach einem Wohnungseinbruchsdiebstahl. Der Mann muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Bereits am Mittwoch der vergangenen Woche wollte sich ein Nachbar des Geschädigten, wie im Vorfeld abgesprochen, um dessen Post kümmern und öffnete dazu mit dem Schlüssel dessen Wohnungstüre. Als er die Wohnung betreten wollte sah sich der hilfsbereite Bekannte des Wohnungsinhabers plötzlich einem Einbrecher gegenüber. Geistesgegenwärtig schloss der Überraschte die Türe sofort wieder und verständigte die Polizei. Die eintreffenden Streifen konnten den unbekannten Mann nicht mehr antreffen, der sich mit seiner Beute, einem geringen Bargeldbetrag, auf der Flucht befand. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg konnten die Beamten inzwischen einen Tatverdächtigen identifizieren. Der 37-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren für die Tat verantworten. Er befindet sich derzeit in medizinischer Behandlung, da er sich im Rahmen seiner Flucht vom Tatort bei dem Sprung von dem Balkon aus dem Hochparterre des Mehrfamilienhauses verletzt hatte.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011