Bayerische Polizei – Trickdieb erbeutet 700 Euro


18.11.2018, PP Unterfranken


GOLDBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Mit minderwertigen Lederjacken im Gepäck und dem Täschungsmanöver, einen Rentner von früher noch zu kennen, hat ein dreister Dieb am Freitag einen 79-Jährigen um 700 Euro gebracht.

Gegen 13.30 Uhr hatte der Unbekannte den Senior in der Aschaffenburger Straße in Goldbach angesprochen. Er täuschte vor, diesen von früher zu erkennen, schilderte eine angebliche persönliche Notsituation und bot dem Rentner drei Lederjacken und eine Stoffjacke zum Verkauf an. Letztlich ließ sich der 79-Jährige überrumpeln, fuhr mit dem Täter zu einer Bank und hob die geforderte Summe ab. Der Dieb riss seinem Opfer die insgesamt 700 Euro letztlich aus der Hand und türmte. Zurück blieben die vier minderwertigen Jacken.

Die Polizei warnt vor der dreisten Masche der Betrüger, die auch nicht halt davor machen, ihren Opfern bei günstiger Gelegenheit das Geld zu stehlen. Niemals sollte man sich bei derartigen Straßengeschäfte überrumpeln lassen. Von dem Unbekannten liegt der Polizei folgende Beschreibung vor:

– circa 55 Jahre alt
– 175 Zentimeter groß
– kräftige Figur
– bekleidet mit dunkler Jacke und Hose
– fuhr dunklen Pkw mit Kennzeichen „DO“ für Dortmund

Wer Angaben zur Identität des Mannes machen kann oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011