Bayerische Polizei – Verdacht des Drogenhandels – Mutmaßlicher Dealer festgenommen


27.11.2017, PP Unterfranken


BUCHBRUNN, LKR. KITZINGEN. Die Kitzinger Polizei hat am Samstagabend einen 21-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, am Buchbrunner Bahnhof Marihuana verkauft zu haben. Die weiteren Ermittlungen in diesem Zusammenhang hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Im Zuge von Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Kitzingen Hinweise darüber erlangt, dass der 21-Jährige aus dem Landkreis Kitzingen Handel mit Betäubungsmittel treiben soll. Nach einem mutmaßlichen Drogengeschäft wurde der Tatverdächtige am Samstagabend, gegen 17.15 Uhr, im Bereich des Bahnhofes kontrolliert. Die entdeckten die Ordnungshüter im Rucksack des Mannes mehr als 70 Gramm Marihuana, das in verschiedene Portionseinheiten verpackt war.

Die Beamten nahmen den 21-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Dienststelle. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln.

Auch gegen mutmaßliche Drogenabnehmer wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Ermittlungen, die inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen hat, dauern noch an.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/