Bayerische Polizei – Verkehrskontrolle auf der A3


22.08.2017, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 22.08.2017

HÖSBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach hat am Sonntagabend auf der A3 einen Pkw mit Vater und Sohn angehalten. Der fahrzeugführende Vater stand unter Drogen und im Gepäck wurde eine bunte Mischung diverser Drogen aufgefunden. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Kripo und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg führen in enger Abstimmung die weiteren Ermittlungen.

Gegen 18:00 Uhr hielten die Beamten auf der A3 in Richtung Passau einen Citroen Berlingo zur Verkehrskontrolle an. Bei dem 55-jährigen Fahrer ergaben sich deutliche Hinweise auf einen zeitnahen Drogenkonsum. Eine Durchsuchung des Pkw förderte dann insgesamt über 14 Gramm Kokain, 55 Gramm Amphetamin, 7 Gramm Heroin, 48 Ecstasy-Tabletten und eine Kleinmenge Marihuana zu Tage. Das Rauschgift wurde sichergestellt und der Fahrer sowie sein 28-jähriger Sohn wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Der Vater musste dort eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Vater und Sohn waren nach eigenen Angaben von Großbritannien aus auf dem Weg zu einem Festival in Kroatien. Nun wurde die Urlaubsreise unterbrochen und sie verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Am Folgetag wurden die Beiden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft unter anderem wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge an. Die beiden Briten wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen muss nun auch geklärt werden, ob der Vater überhaupt im Besitz eines Führerscheins ist. Weiterhin wurde der Pkw der Beiden nach derzeitigen Erkenntnissen Ende Juni 2017 auch zu einem Tankbetrug an einer Autobahnraststätte bei Weiberbrunn benutzt.




 

 

 



Source link