Bayerische Polizei – VW fing nach Verkehrsunfall Feuer


23.07.2017, PP Unterfranken


OCHSENFURT, LKR. KITZINGEN. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagmorgen auf der Südtangente gekommen. Nach einem Frontalzusammenstoß fing der VW des offensichtlichen Unfallverursachers Feuer und brannte aus.

Gegen 05.00 Uhr geriet ein 80-jähriger Autofahrer mit seinem VW Passat auf der Südtangente aus bislang unbekannten Grund auf die Gegenspur und kollidierte hier frontal mit einem entgegenkommenden Ford Focus. Durch den Aufprall kam der Focus von der Fahrbahn ab, stürzte ca. drei Meter die Böschung herab und blieb auf der Seite liegen. Der dem Sachstand nach unfallverursachende Pkw fing Feuer und brannte vollständig aus. Glücklicherweise trugen die beiden Fahrzeugführer nur leichte Verletzungen davon und kamen nach der medizinischen Erstversorgung durch den eingesetzten Rettungsdienst in umliegenden Krankenhäuser. Den in Brand geratenen Passat löschte die Freiwillige Feuerwehr Ochsenfurt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 17.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Südtangente für ca. zwei Stunden gesperrt.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Ochsenfurt. Neben dem Rettungsdienst befand sich die regionale freiwillige Feuerwehr vor Ort


 

 

 



Source link