Bayerische Polizei – Würzburger Kripo stellt Drogengeld und ein Kilogramm Rauschgift sicher – Ermittlungsrichter erlässt Untersuchungshaftbefehl gegen zwei Beschuldigte


22.12.2017, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 22.12.2017

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Nach intensiven Ermittlungen hatten die Rauschgiftexperten der Würzburger Kriminalpolizei am Donnerstagabend zwei Tatverdächtige festgenommen und neben Drogengeld auch über ein Kilogramm Drogen sichergestellt. Die beiden Männer sitzen nach der Vorführung beim Würzburger Ermittlungsrichter mittlerweile in Untersuchungshaft.

Gegen 20.00 Uhr hatten die Kriminalbeamten in Heidingsfeld einen 34 Jahre alten Mann festgenommen, der einige Gramm Marihuana bei sich führte. Im Rahmen der weiteren Maßnahmen wurde noch am selben Abend unter anderem die Wohnung eines mutmaßlichen Dealers in Heidingsfeld durchsucht. Dort stellten die Polizisten mehrere tausend Euro Drogengeld sowie über ein Kilogramm Marihuana, das bereits portionsfertig verpackt war, sicher. Der 48 Jahre alte Haupttatverdächtige wurde vor Ort festgenommen. Er steht unter dem dringenden Tatverdacht, mit dem Rauschgift einen schwunghaften Handel getrieben zu haben.

Auf Antrag der Würzburger Staatsanwaltschaft blieben die beiden Beschuldigten über Nacht bei der Polizei in der Arrestzelle und wurden am Freitagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ gegen das Duo Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmittel. Die beiden Männer wurden im Anschluss an die Vorführung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/