Bayerische Polizei – Zigarettenautomat gesprengt – Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise


13.01.2019, PP Unterfranken


ASCHAFFENBURG / DAMM. Ein Unbekannter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Zigarettenautomaten gesprengt und ist anschließend geflüchtet. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hofft bei ihren Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Etwa gegen 00:15 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein Anwohner in der Inselstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als er von seinem Balkon aus auf die Straße blickte, konnte er eine große Rauchwolke wahrnehmen. Zudem war der Inhalt des dort eigentlich stehenden Zigarettenautomaten über die ganze Straße verteilt.

Noch während der Anwohner die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken verständigte, konnte er eine dunkel gekleidete männliche Person wahrnehmen, welche an dem Zigarettenautomaten vorbeirannte und etwas aufhob. Anschließend floh der Unbekannte in Richtung Schillerstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief ergebnislos.

Auf Grund der Dunkelheit war dem Anwohner keine genauere Beschreibung des Tatverdächtigen möglich. Der Sachschaden an dem Zigarettenautomat beträgt rund 5.000 Euro. Der genaue Beuteschaden ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg, welche nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung hofft.


Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 06021/8571732 mit der Kripo in Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011