Bayerische Polizei – Zimmerbrand – Kripo ermittelt


14.07.2017, PP Unterfranken


VOLKACH, LKR. KITZINGEN. Am Mittwochmittag kam es in einem Reihenhaus zu einem Zimmerbrand, bei dem niemand ernstlich verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und es bestehen bislang keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung.

Gegen Mittag wurde der 42-jährige Bewohner des Hauses in der Grabengasse durch einen Rauchmelder gewarnt. Hieraufhin stellte er in einem Zimmer schwarzen Rauch fest und verständigte unmittelbar die Feuerwehr. Die Wehren aus Volkach und Astheim brachten die Lage schnell in den Griff und konnten den Brand löschen. Um eine Rauchgasvergiftung ausschließen zu können, wurde der 42-Jährige vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den Zimmerbrand entstand dem Ermittlungsstand nach ein Sachschaden von über 15.000 Euro. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und geht nach bisherigen Erkenntnissen von einer technischen Ursache aus.


 

 

 



Source link