Bayerische Polizei – Zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher festgenommen – Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehle gegen Einbrecher-Duo


14.12.2018, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg
HELMSTADT UND GIEBELSTADT, LKR. WÜRZBURG. Der unterfränkischen Polizei ist am Donnerstagabend die Festnahme von zwei mutmaßlichen Wohnungseinbrechern geglückt, die beide bereits in Untersuchungshaft sitzen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft war das Duo am Freitagnachmittag bei Gericht vorgeführt worden, nachdem diese am Vortrag dem Ermittlungsstand nach in mindestens drei Wohnhäuser eindringen wollten.

Einem aufmerksamen Zeugen war am Donnerstag gegen 18.45 Uhr aufgefallen, dass auf einem benachbarten Grundstück in der Spechtstraße der optische und akustische Alarm lief. Der Mitteiler verständigte umgehend die unterfränkische Polizei und behielt eine Person, die zu Fuß von dem Anwesen flüchtete, noch solange es ihm möglich war im Auge. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land leitete sofort mit Unterstützungskräften der benachbarten Dienststellen sowie der Bereitschaftspolizei Würzburg großräumige Fahndungsmaßnahmen in und um Helmstadt ein. Auch ein Polizeihubschrauber war in die Absuche eingebunden.

Schließlich gelang den Beamten gegen 20.00 Uhr die Festnahme von zwei aus Südosteuropa stammenden Männern. Zudem stellten die Polizisten auch einen Pkw sicher, mit dem das Duo mutmaßlich auf seiner Diebestour unterwegs gewesen war. Die beiden 42-Jährigen sind dringend verdächtig, an zwei Wohnhäusern in Helmstadt Einbruchversuche unternommen und hierbei unter anderem eine Terrassentüre aufgehebelt zu haben. Die Kripo Würzburg, die die Sachbearbeitung des Falles mittlerweile übernommen hat, prüft zudem Hinweise darauf, dass die beiden Beschuldigten für einen Einbruch in Giebelstadt in der Schlesierstraße ebenfalls verantwortlich sind. Dem aktuellen Sachstand nach deutet derzeit vieles darauf hin, dass die beiden Männer zwischen 15.30 Uhr und 17.45 Uhr in das dortige Einfamilienhaus durch ein Fenster eingedrungen waren. Hierbei hatten es die Verdächtigen offenbar auf Schmuck abgesehen und hatten die Wohnräume durchsucht.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurden die beiden Beschuldigten am Freitagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ gegen das Duo Haftbefehl wegen versuchten Einbruchdiebstahls in drei Fällen. Im Anschluss an die Vorführung wurden beide Männer in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungsarbeit der Kripo Würzburg läuft unterdessen weiter in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011