Bayerische Polizei – Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall


23.04.2018, PP Unterfranken


WÜRZBURG/FRAUENLAND. Am Sonntagabend kam es in der Kantstraße / Ecke Ebertsklinge auf Höhe der dortigen Tankstelle zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw und einem Motorrad. Ein Pkw Fahrer flüchtete anschließend vom Unfallort in Richtung Heidingsfeld. Der 31-jährige Kradfahrer sowie die 30-jährige Sozia wurden schwer verletzt in ein Würzburger Krankenhaus verbracht.

Gegen 19:00 Uhr fuhr der Fahrer eines dunklen 3er BMW (Kombi) aus einer Tankstelle in der Kantstraße aus. Hierbei wendete er verbotswidrig auf der Fahrbahn und überquerte die durchgezogene Linie. Anschließend fuhr er in Fahrtrichtung Heidingsfeld weiter. Im selben Moment befuhr der 31-jährige Motorradfahrer mit seiner 30-jährigen Sozia den Stadtring-Süd in Richtung Heidingsfeld auf dem linken der beiden Fahrstreifen. Durch das Wendemanöver des BMW musste der Zweiradfahrer nach links in den Gegenverkehr ausweichen, wo er frontal mit einem schwarzen Opel Astra kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Geschädigten vom Motorrad gegen die Windschutzscheibe des entgegen gekommen Pkw geschleudert. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne anzuhalten. Der Motorradfahrer sowie seine Sozia wurden durch den Unfall schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in eine Würzburger Klinik verbracht. Sowohl der entgegen kommende Pkw wie auch das Motorrad waren aufgrund starker Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Verkehrsunfallfluchtfahndung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Sachbearbeitung übernommen und bittet nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den flüchtigen BMW geben können, sich unter der Telefonnummer 09302/910-162 oder -150 zu melden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011