Bernd Lange (SPD, MdEP): „Wir müssen die Irrfahrt des US-Präsidenten beenden“


Bonn/Straßburg (ots) – Bernd Lange, der Vorsitzende des Handelsausschusses im EU-Parlament, rechnet nicht mit einem Einlenken Donald Trumps bezüglich der am 1. Juni 2018 auslaufenden Ausnahmeregelung für Sonderzölle auf Stahl und Aluminium für europäische Unternehmen. Im phoenix-Interview im EU-Parlament in Straßburg stellte er fest: „Obwohl es immer einen Rest von Unsicherheit gibt. Das ist ja das zentrale Problem bei Herrn Trump, dass man nicht weiß, welche Strategie er nun wirklich fahren wird.“

Insgesamt hält Lange, Mitglied der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (S & D), die Abschottungszölle für illegal und nicht in Übereinstimmung mit den Regeln der Welthandelsorganisation. Von den Zöllen wäre in seinen Augen ganz Europa betroffen. „Europa ist ein Automobilland. Wenn dagegen jetzt Maßnahmen ergriffen werden, betrifft das die Europäische Union. Deshalb müssen wir mit anderen Stakeholdern zusammen arbeiten, dass diese Irrfahrt vom Präsidenten beendet wird“, so Lange.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011