Blaulicht News : Polizei Hohenlohekreis 05.12.2019

 

B19/Dörzbach: Es krachte beim Abbiegen

Knapp 9.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines missglückten Abbiegevorgangs am Mittwochnachmittag in Dörzbach. Ein Audi Fahrer kam gegen 16.30 Uhr aus Richtung Ailringen und wollte nach links auf die B19 abbiegen. Einen PKW, der auf der Bundesstraße unterwegs war, ließ der 35-Jährige noch in Richtung Ailringen abbiegen, den darauf folgenden Ford Focus eines 36-Jährigen, der weiter geradeaus fuhr, übersah der Mann dann aber wohl. Es kam im Bereich der Einmündung zur Kollision, bei der beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden.

Kupferzell: Fahrzeug überschlägt sich und landet im Acker

Auf glatter Strecke kam ein 19-Jähriger am Mittwochmorgen mit seinem Peugot von der Fahrbahn ab. Der junge Mann war gegen 7.45 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Mangoldsall und Hohebuch unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen eine Böschung. Durch den Aufprall überschlug sich der Wagen, durchbrach ein Gebüsch und kam schließlich in einem Rapsfeld zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Für sein Fahrzeug kam indes jede Hilfe zu spät – es entstand ein Totalschaden.

Pfedelbach: Unfall am Zebrastreifen

In Pfedelbach kam es am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall an einem Zebrastreifen. Ein 62-Jähriger brachte seinen VW Touran gegen 15 Uhr vor einen Fußgängerüberweg zum Stehen um einen Passanten queren zu lassen. Eine darauffolgende 79-Jährige im selben Fahrzeugmodell übersah dies wohl und fuhr auf den VW des Mannes auf. Dabei entstand ein Schaden von rund 7.500 Euro.

Hohenlohe: Enkeltrickbetrüger unterwegs

Mehrere Senioren sollten am Mittwoch in Hohenlohe mithilfe des Enkeltricks über den Tisch gezogen werden. Zuerst meldete sich eine 89-Jährige aus Neuenstein bei der Polizei. Ein angeblicher Enkel hätte sich gemeldet und wolle 30.000 Euro von ihr. Glücklicherweise fiel die Dame nicht darauf herein und verständigte stattdessen die Polizei. Dann erreichten zwei weitere ähnliche Meldungen das Polizeirevier in Öhringen. Eine 65-Jährige war von einer unbekannten Frau angerufen worden, die als angebliche Enkelin Geld für einen Wohnungskauf brauche. Und auch eine 64-jährige Öhringerin zeigte nur wenige Minuten später einen solchen Betrugsversuch an. Glücklicherweise konnte keiner der Betrugsversuche zum Abschluss gebracht werden, weil die potentiellen Opfer geistesgegenwärtig die Polizei riefen. Personen, die solche Anrufe bekommen, werden gebeten sich direkt über den Notruf 110 an die Polizei zu wenden.

Künzelsau: Straßenlaterne umgefahren

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen wurde in Künzelsau eine Straßenlaterne zerstört. Gegen 4.45 Uhr kam der Fahrer eines dunklen BMW X3 vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit nach links von der Hermersberger Straße ab und krachte in eine Straßenlaterne. Diese wurde durch den Aufprall mitsamt dem Fundamet aus ihrer Verankerung gerissen und dabei stark beschädigt. Anstatt den Vorfall zu melden, säuberte der unbekannte Fahrer die Unfallstelle notdürftig auf und verließ dann den Ort des Geschehens. Aufgrund von am Tatort hinterlassenen Plastikteilen und der Aufzeichnung einer Überwachungskamera in der Nähe geht die Polizei von einem dunklen BMW X 3 als Verursacherfahrzeug aus. Zeugen, die Hinweise auf einen solchem, an der Front beschädigten Wagen haben, werden gebeten sich unter der Nummer 07940 9400 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/