Blaulicht News : Polizei Hohenlohekreis 10.12.2019

 

Polizei im Einsatz

 

Hohenlohekreis

Künzelsau: Technischer Defekt?

Zu schnell war eine Autofahrerin am Montag, kurz nach 14 Uhr, auf der Stuttgarter Straße in Künzelsau stadteinwärts unterwegs. Als sie vor der dortigen Rechtskurve bemerkte, dass sie zu schnell war, wollte die 62-Jährige ihren Seat Ibiza abbremsen. Ihren Aussagen zufolge, konnte sie ihre Geschwindigkeit jedoch aus unbekannter Ursache nicht reduzieren. Weiterhin gab die Frau an, dass sie nach links lenkte um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei streifte ihr Seat den Sattelschlepper eines entgegenkommenden, 44-jährigen Lkw-Führers. Danach kollidierte der Pkw mit einem in gleicher Fahrtrichtung befindlichen Opel Astra einer 19-Jährigen und wurde anschließend noch gegen den Peugeot einer 54 Jahre alten Verkehrsteilnehmerin geschoben. Die mutmaßliche Unfallverursacherin verletzte sich leicht. An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.500 Euro.

Künzelsau: Aufgefahren

Mit einem Sachschaden in Höhe von 5.500 Euro endete ein Auffahrunfall am Dienstag, kurz vor 8 Uhr, in Künzelsau. Eine 30-jährige Autofahrerin war von der Stuttgarter Straße aus in Richtung Allee unterwegs und musste an der dortigen Einmündung verkehrsbedingt anhalten. Ein hinter ihr befindlicher, 19-jähriger Fahrzeugführer erkannte die Situation offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er fuhr mit seinem VW Golf auf den Skoda Octavia der Frau auf. Bei dem Zusammenstoß blieben alle Beteiligten unverletzt.

Künzelsau: Fußgänger mit offenem Hosenschlitz

Eine Schülerin hatte am Montagnachmittag in Künzelsau eine unangenehme Begegnung. Die 10-Jährige war gegen 13.30 Uhr auf der Mainzer Straße in Richtung der Fußgängerbrücke über den Kocher gegangen, als ihr ein unbekannter Mann mit offener Hose und heraushängendem Geschlechtsteil entgegenkam. Der Mann lief an dem Kind vorbei ohne es anzusprechen oder Handlungen an sich vorzunehmen. Unter Umständen hatte er sein provokantes Auftreten gar nicht beabsichtigt. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass der Unbekannte absichtlich als Exhibitionist auftreten wollte. Daher sucht die Polizei Zeugen, die den Unbekannten ebenfalls gesehen haben. Er wird als circa 20 Jahre alt, 180 cm groß und schlank beschrieben. Er hat kurzes, eher dunkles Haar und trug eine schwarze Baseball-Mütze mit rotem Rand, eine graue, fleckig gemusterte Hose und ein langärmeliges Oberteil. Hinweise nimmt die Künzelsauer Polizei unter der Telefonnummer 07949 9400, entgegen.

Ingelfingen-Weldingsfelden: 10-Jähriger verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Ingelfingen-Weldingsfelden wurde ein 10-Jähriger schwer verletzt. Gegen 13.40 Uhr war der Junge auf der Hermuthäuser Straße aus einem haltenden Linienbus ausgestiegen. Der Schüler lief hinter dem Bus auf die Fahrbahn heraus und wollte diese überqueren. Eine aus Richtung Hermuthausen heranfahrende, 46 Jahre alte Autofahrerin erkannte das Kind offensichtlich zu spät. Sie konnte ihren VW Touran nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste den Jungen mit dem Pkw. Der 10-Jährige wurde nach dem Aufprall auf die Straße zurückgeschleudert und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Da er kurz bewusstlos war, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der ihn in eine Klinik brachte. Glücklicherweise stellten sich seine erlittenen Verletzungen nicht als allzu gravierend heraus. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden. An dem beteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Ingelfingen: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Als medizinische Maßnahme begründete ein Autofahrer am Montagabend seine aktuelle Drogenbeeinflussung. Der 36-Jährige wurde kurz vor 23 Uhr in Ingelfingen von einer Polizeistreife gestoppt. Weil sich bei ihm Symptome zeigten, die den Konsum von Rauschgift nahelegten, konfrontierten ihn die Polizeibeamten mit dem Tatvorwurf. Diesen leugnete der Mann auch nicht sondern betonte vielmehr, dass er am Vormittag zwei Joints geraucht habe. Er bekämpfe damit Schmerzen, die mit seiner chronischen Erkrankung einhergingen. Bereits seit Jahren würde er deshalb regelmäßig Cannabisprodukte konsumieren. Eine bei ihm entnommene Blutprobe bestätigte dies. Eine Anzeige gegen ihn folgt.

Öhringen: Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Montag, gegen 22.20 Uhr, ereignete sich auf der Öhringer Westallee ein Auffahrunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Die VW-Fahrerin war auf dem Weg zum Ohrntalkreisel und musste vorher verkehrsbedingt anhalten. Ein hinter ihr fahrender BMW-Lenker reagierte offensichtlich zu spät. Der 28-Jährige konnte nicht mehr schnell genug anhalten und fuhr auf das Auto der 29-Jährigen auf. Die 55-jährige Beifahrerin im VW Golf zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu. Sowohl die VW-Fahrerin selbst, wie auch eine weitere, 62 Jahre alte Insassin blieben unverletzt. Ohne Blessuren kamen auch der junge BMW-Lenker und sein 31-jähriger Mitfahrer davon. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Waldenburg: Gegen geparktes Auto gefahren

Mit erheblichem Sachschaden endete die vermutliche Unachtsamkeit eines Autofahrers am Montagmorgen in Waldenburg. Gegen 9 Uhr befuhr der 85-Jährige mit seinem Audi die Panoramastraße in Richtung Schillerstraße. Eventuell war der Senior kurz abgelenkt und achtete nicht auf einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw des gleichen Herstellers. Er fuhr auf den anderen Audi auf und richtete dabei Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro an. Verletzt wurde der mutmaßliche Unfallverursacher offensichtlich nicht.

Öhringen: Autodiebe stehlen Hyundai

Auf dem Gelände eines Autohauses in der Heilbronner Straße in Öhringen waren in der Nacht zum Montag Fahrzeugdiebe aktiv. Bei dem Objekt ihrer Begierde handelte es sich um einen sieben Jahre alten, grauen Hyundai-Gebrauchtwagen, Typ iX35 Diesel, mit Automatikgetriebe. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und hat einen Wert von etwa 13.000 Euro. Wie die Täter den Pkw geöffnet und gefahren haben, ist nicht bekannt. Das Fahrzeug verfügt nicht über ein Keyless-Go-System. Um mit dem Hyundai zu flüchten mussten die Diebe zunächst einen davor geparkten VW Passat wegschieben. Wie sich herausstellte, hatten die Unbekannten offenbar auch versucht, einen VW Multivan wegzufahren, der die Ausfahrt blockierte. Sie hatten hierzu die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen, konnten den Bus allerdings nicht bewegen. Der Fluchtweg verlief dann schließlich über einen zuvor entfernten Bauzaun in Richtung Herrenwiesenparkplatz. Hinweise zu dem Autodiebstahl oder dem Verbleib des entwendeten Fahrzeugs nimmt die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, entgegen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/