Blaulicht News : Polizei Hohenlohekreis 24.01.2020


 

 

Dörzbach: Hoftor blockiert die Fahrbahn

Da staunte ein 34-Jähriger Autofahrer nicht schlecht, als er am Donnerstagmorgen in der Hohebacher Straße in Dörzbach gegen ein Hoftor fuhr, welches auf die Fahrbahn ragte. Vor Ort wurde festgestellt, dass an dem, zum Hoftor gehörenden, Anwesen Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Offensichtlich wurde das Tor nach Beendigung der Arbeiten nicht ausreichend abgesichert, sodass es sich durch den Wind zur Fahrbahn hin öffnete und quer über die gesamte rechte Fahrbahn ragte. Dies erkannte der Fahrer wohl zu spät und fuhr dagegen. An dem Pkw des 34-Jährigen wurde der rechte Außenspiegel beschädigt.

Öhringen: Wer hat etwas gesehen?

Circa 1000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls im Haagweg in Öhringen. Ein 82-Jähriger parkte seinen Pkw Daimler-Benz zwischen Dienstag 15.30 Uhr und Donnerstag 16.15 Uhr im dortigen Parkhaus. In dieser Zeit streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem Wagen den Mercedes des Seniors. Beim Verursacher-Fahrzeug könnte es sich um einen silber/ grauen BMW mit Künzelsauer-Kennzeichen handeln. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier in Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden.

Schöntal: Reh verursacht Sach- und Personenschaden

1000 Euro Sachschaden und eine verletzte Person sind das Ergebnis eines Wildunfalls am Donnerstagmorgen bei Schöntal. Eine 20-Jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Opel die Strecke zwischen Aschhausen und Oberkessach, als ein Reh die Fahrbahn querte. Beim Versuch dem Tier auszuweichen, kam die Fahrzeuglenkerin von der Fahrbahn ab. Der Opel überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die 20-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Pkw geborgen werden und kam mit Verletzungen mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus.

Künzelsau: Ganz schön dreist, oder?

Circa 1000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochabend in Künzelsau. Ein 49-Jähriger Toyota-Lenker befuhr die Bahnhofstraße und ordnete sich an der dortigen roten Ampel ein, um weiter geradeaus zu fahren. Neben ihm, auf der Linksabbiegespur, stand ein 31-Jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug. Als die Ampel auf grün schaltete, fuhr der Toyota-Fahrer los. Der Lkw-Fahrer betätigte plötzlich den rechten Blinker, um nach rechts auf die Geradeausfahrspur abzubiegen. Hierbei übersah er offenbar den rechts fahrenden 49-Jährigen. In der Folge beschädigte der Sattelauflieger den Toyota. Der Lkw-Fahrer fuhr danach weiter ohne anzuhalten. Weil der Lenker des Toyotas dem LKW folgte und genau Angaben machen konnte, gelang es einer Polizeistreife den Kraftfahrer letztendlich anzuhalten und zu Belehren.

Künzelsau: Dreister Dieb im Seconhand-Shop

Mit einem dreisten Trick versuchte ein 64-Jähriger in einem Secondhandgeschäft in Künzelsau eine Jacke zu stehlen. Der mutmaßliche Täter tauschte am Montag seine schwarze Bomberjacke mit einer ausgestellten schwarzen Lederjacke auf einem Bügel und versah seine alte Jacke mit dem Verkaufsettiket. Zwei Tage darauf erschien er mit der „neuen“ Jacke auf einer Beratungsstelle. Was der 64-Jährige nicht wusste: Die Mitarbeiterin der Beratungsstelle wusste von dem Diebstahl und gab der Polizei den entscheidenden Hinweis.

Öhringen: Wer kann Hinweise zu einer Sachbeschädigung geben?

„Wer hat die Leuchtelemente an der Brücke am Jugendpavillion kaputt gemacht?“ Diese Frage stellt sich zur Zeit die Polizei in Öhringen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigten Unbekannte am Cappelrain acht Leuchten. Die Täter rissen die Lampen aus der Verankerung und versenkten sie teilweise im darunter fließenden Bach. Des Weiteren wurden einzelne Elemente zusätzlich geknickt und zerstört. Hinweise auf die Täter liegen bislang nicht vor. Zeugen, die etwas gesehen haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 079419300, zu melden.

Zweiflingen: Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß

Ein Schaden in Höhe von circa 17.000 Euro ist das Ergebnis eines Zusammenstoßes zweier Pkw am Donnerstagmittag in der Eichacher Straße in Zweiflingen. Eine 58-Jährige VW-Lenkerin befuhr die Heuholzstraße und wollte geradeaus über die Kreuzung in die Kärcherstraße fahren. Beim Überqueren der Fahrbahn bemerkte sie wohl zu spät den herannahenden Iveco eines 29-Jährigen. Es kam trotz beidseitigen Ausweichversuchen im Kreuzungsbereich zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt.

Pfedelbach: Unfallverursacher macht sich aus dem Staub

2.500 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls auf einem Parkplatz in der Lindenstraße in Pfedelbach. Eine 60-Jährige Ford-Fahrerin parkte ihren Pkw am Donnerstag um 07.30 Uhr dort auf dem Parkplatz. Als sie gegen 13.00 Uhr zurückkam, stellte sie fest, dass die Stoßstange und der Radlauf ihres Mondeos hinten beschädigt sind. Der mutmaßliche Unfallverursacher hat sich aus dem Staub gemacht. Als Veursacher kommen unter anderem Eltern in Frage, die ihre Kinder in den Kindergarten gebracht haben. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, zu melden.

Künzelsau: Flucht nach Kollision mit dem Stromkasten

Sage und schreibe 90.000 Euro Schaden entstand an einem Stromkasten der Telekom in Künzelsau im Lauf der vergangenen Nacht. Eine bislang unbekannte Person befuhr die Kappensteige in Fahrtrichtung B 19. Hier kam die Person vermutlich auf Grund zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem dortigen Stromkasten. Auf dem Gehweg waren Bremsspuren vorhanden. Durch eine Nachbarschaftsbefragung konnte der Tatzeitraum auf Donnerstag, 23.30 Uhr, bis Freitag, 08.00 Uhr, eingegrenzt werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400, zu melden

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016