Blaulicht News : Polizei Neckar-Odenwald-Kreis 18.03.2020

Stefan_Schranz / Pixabay , Notarzt ,im Einsatz , Symbolbild


 

18.03.2020 – 12:50

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Buchen: Bahnschranke beschädigt und davongefahren

Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro und eine Gefahrenstelle hinterließ ein Traktorfahrer am Dienstagvormittag, kurz nach 11.30 Uhr am Bahnübergang an der L 582 unterhalb der B 27 bei Buchen. Der 67-jährige bog nach derzeitigem Kenntnisstand mit seinem Gespann vom Seckacher Weg aus kommend nach rechts auf die Landstraße ab und setzte seinen Weg in Richtung Eberstadt fort, obwohl sich gerade die Bahnschranke senkte. Der Schrankenbalken fädelte sich vermutlich zwischen Traktor und Hänger ein und wurde aus der Verankerung gerissen. Anschließend räumte der Traktorfahrer die Schranke beiseite und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern und die Gefahrenstelle abzusichern. Ob der Bahnverkehr durch den Vorgang gefährdet war, muss noch ermittelt werden. Der 67-Jährige konnte nach einem Hinweis erst einige Zeit nach dem Unfall ermittelt werden. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro. Da der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr besteht und sich der Traktorfahrer zudem unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte, wurde der Führerschein des Mannes von den Beamten beschlagnahmt. Darüber hinaus muss er mit einer Strafanzeige rechnen.

Mudau: 14-Jähriger schwer verletzt

Zu einem angeblichen Arbeitsunfall wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Dienstagmittag in das Waldgebiet Teufelsklinge bei Mudau gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich mehrere Kinder- und Jugendliche das Waldgebiet als Abenteuerspielplatz auserkoren hatten. Aus unbekannter Ursache löste sich ein über 15 Meter langer, vermutlich durch die Frühjahrsstürme schräg hängender, Fichtenstamm vom Geäst und schlug auf dem Waldboden auf. Ein 14-Jähriger wurde dabei von dem Stamm gestreift und schwer verletzt. Nach der Erstversorgung musste der Verletzte von den eingesetzten Rettungskräften einen Steilhang hochgetragen und aus dem Wald gebracht werden. Anschließend wurde der Junge mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Beamte des Polizeireviers Buchen versuchen nun herauszufinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Auf rund 1.000 Euro Schaden bleibt ein Opel-Fahrer sitzen, wenn nicht geklärt werden kann, wer am Dienstagnachmittag, zwischen 17.10 Uhr und 17.30 Uhr gegen den Wagen gefahren ist. Der Mann hatte den Opel Astra Sportstourer für die Dauer seines Einkaufs auf dem Parkplatz eines Bau- und Gartencenters im Neckarelzer Hohlweg abgestellt. Als er zu dem Auto zurückkam, stellte er eine frische Beschädigung an der Beifahrerseite fest. Eine unbekannte Person war, möglicherweise mit einem roten Fahrzeug, gegen den Opel gestoßen und fuhr anschließend weiter, ohne auf den Geschädigten zu warten oder die Polizei zu rufen. Deshalb sucht das Polizeirevier Mosbach nun Zeugen des Unfalls. Hinweise gehen an die Telefonnummer 06261 8090.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*