Blaulicht News : Polizei Stadt- und Landkreis Heilbronn 17.02.2020


 

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Rappenau: Hoher Sachschaden bei Zusammenstoß

Etwa 15.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Sonntagmittag in Bad Rappenau. Gegen 12.30 Uhr war ein 44-Jähriger in seinem Citroen auf der Heinsheimer Straße in Fahrtrichtung Zimmerhof unterwegs. An der Kreuzung mit der Robert-Koch-Straße wurde er vermutlich vom Lenker eines Madzda übersehen, der zeitgleich in die vorfahrtsberechtigte Heinsheimer Straße einbiegen wollte. Der 66-Jährige krachte mit seinem Wagen in die Seite des Citroen, wodurch dieser ins Schlingern kam und sich infolgedessen überschlug. Der 44-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge konnten nicht mehr weiterfahren und mussten abgeschleppt werden.

Heilbronn: Fünf Autos zerkratzt

„Wer hat die Autos zerkratzt und warum?“ Diese Frage stellen sich seit dem Wochenende nicht nur betroffene Fahrzeughalter, sondern auch die Polizei. In der Zeit zwischen Freitag, 22 Uhr und Samstag, 10 Uhr wütete ein Unbekannter in der Mauerstraße in Heilbronn-Sontheim. Der unbekannte Täter zerkratzte in dieser Zeit den Lack an fünf, in der Straße abgestellten PKW. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher haben oder zur angegebenen Zeit sonstige verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, diese dem Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131 104 2500, mitzuteilen.

Heilbronn: Unfallfahrer gefunden

Dank eines aufmerksamen Zeugen, konnte eine Unfallflucht am frühen Samstagmorgen schnell aufgeklärt werden. Ein 51-Jähriger war gegen 0.30 Uhr in seinem Audi A3 auf der Goethestraße in Heilbronn unterwegs. Aus zunächst ungeklärter Ursache lenkte er sein Fahrzeug nach links und krachte auf einen abgestellten Audi, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen Dacia geschoben wurde. Dabei entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro. Darum kümmerte sich der Fahrer jedoch nicht, sondern verließ unerlaubt die Unfallstelle. Da ein Zeuge den ganzen Vorfall jedoch beobachtete und alles der Polizei meldete, konnte der 51-Jährige schnell an seiner Adresse ausfindig gemacht werden. Hier wurde dann auch der mutmaßliche Grund für den Unfall deutlich. Ein Alkoholtest zeigte bei dem Mann fast ein Promille Alkohol. Er musste mit der Streife zur Blutentnahme in ein Krankenhaus kommen.

Lauffen: Einbrecher auf leisen Sohlen

Ganz heimlich, still und leise gelangten Einbrecher am Freitagvormittag in ein Wohnhaus in der Wielandstraße in Lauffen. Eine 38-Jährige war am Morgen müde von der Nachtschicht gekommen und legte sich daraufhin ins Bett. Nachdem ihr Mann und Sohn gegen 08.30 Uhr beide das Haus verlassen hatten, war die Frau alleine in der Wohnung. Im Halbschlaf bemerkte sie wie jemand leise die Schlafzimmertüre zuzog, ging aber davon aus, dass es sich um den zurückgekehrten Sohn handeln müsse. Als die 38-Jährige gegen Mittag endgültig aufwachte, bemerkte sie, dass die Haustüre einen Spalt offfen stand. Als ihr Mann nach Hause kam fielen dann auch Hebelspuren an der Türe auf. Die unbekannten Täter hatten die Tür vermutlich aufgebrochen und sich so Zugang zum Haus verschafft, flüchteten aber unverrichteter Dinge als sie die Schlafende entdeckten. Zeugen, die in der Zeit zwischen 08.30 Uhr und 12 Uhr in der Wielandstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese der Polizei mitzuteilen. Hinweise gehen unter der Nummer 07131 4444 an die Kriminalpolizei Heilbronn.

Neudenau: Unter Leitplanke gerutscht

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Sonntagnachmittag bei Neudenau. Ein 19-jähriger Kradlenker fuhr gegen 16.50 Uhr zusammen mit seiner Mitfahrerin die Landesstraße von Untergrießheim kommend in Richtung Billigheim-Allfeld. Im Bereich einer Rechtskurve kam der 19-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanken. Der junge Mann und seine 21-jährige Sozia rutschten vermutlich unter der Leitplanke durch und blieben schwerverletzt im Seitenstreifen liegen. Beiden kamen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Krad beträgt etwa 8.000 Euro.

Neuenstadt am Kocher: Ein Verletzter nach Unfall

Ein 40-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Neuenstadt am Kocher leicht verletzt. Ein 19-Jähriger wollte mit seinem Hyundai aus der Daimlerstraße nach links in die Industriestraße abbiegen und übersah dabei wohl den herannahenden Mercedes eines 29-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß bei dem der Hyundai im Wert von etwa 5.000 Euro und der Mercedes in Wert von etwa 3.000 Euro beschädigt wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 40-jährige Beifahrer im Mercedes wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Bad Friedrichshall: Alkoholfahrt endet in der Leitplanke

Vermutlich aufgrund von Alkohol und Drogen kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem Unfall bei Bad Friedrichshall. Ein 28-Jähriger war gegen 1.30 Uhr in seinem Chrysler auf der Strecke zwischen Bad Friedrichshall und Untergriesheim unterwegs, als er auf Höhe des Schrottplatzes die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen prallte zunächst gegen die Leitplanke auf der linken Fahrbahnseite, wurde dann zurück geschleudert und kam in der Mitte der Straße zum Stehen. Die eintreffende Polizei stellte auch recht schnell den mutmaßlichen Grund für diesen Unfall fest. Ein Alkoholtest zeigte bei dem Mann einen Wert von fast einem Promille an. Das war aber wohl nur die Spitze des Eisbergs, den Polizeibeamten gegenüber gab der Fahrer außerdem an, am selben Abend noch Drogen konsumiert zu haben. Für ihn ging es dann weiter zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Sein Fahrzeug erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Bad Friedrichshall: LKW bleibt an Brücke hängen

Ein mit einem Bagger beladener LKW blieb am Montagnachmittag an einer Brücke in Bad Friedrichshall hängen. Der Fahrer des Sattelzuges wollte gegen 15.20 Uhr über die L1096 auf die B27 in Richtung Heilbronn auffahren und unterschätzte dabei vermutlich die Höhe seines Gefährtes. Da die Baggerschaufel nicht ganz eingefahren war, blieb diese an der Brücke hängen, so dass es für den Laster weder vor noch zurück ging Durch den Aufprall lösten sich auch kleinere Teile des Bauwerks, die jedoch keine statischen Auswirkungen auf die Brücke haben. Gegen 17 Uhr konnte der LKW mitsamt Ladung schließlich geborgen werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

B27/ Offenau: Zeugen gesucht

Auf der B27 zwischen Offenau und Gundelsheim wäre es am Sonntagmittag beinahe zu einem schweren Unfall gekommen. Der Fahrer eines weißen Mercedes Kombi hatte gegen 11.30 Uhr zum Überholen einer Fahrzeugkolone angesetzt. Dabei übersah er wohl einen entgegenkommenden VW Fahrer. Dieser musste in den Grünstreifen ausweichen um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu verhindern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum weißen Mercedes und seinem Fahrer machen können. Diese gehen unter der Telefonnummer 07262 60950 an das Polizeirevier in Eppingen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016