Blaulicht News : Polizei Stadt- und Landkreis Heilbronn 30.01.2020


 

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Trunkenheitsfahrt mit Bierdose in der Hand

Auffällig war die Fahrweise eines 48-Jährigen bereits auf der Großgartacher Straße, stadtauswärts in Richtung Leingarten. Dort kam das Fahrzeug bereits wiederholt auf die Gegenfahrbahn. Ein aufmerksamer Zeuge meldete dies am Mittwochabend, gegen 19.20 Uhr, der Polizei. Nachdem der Wagen in Richtung Frankenbach abgebogen war, konnte er schließlich in Neckargartach, im Bereich der Neckargartacher Brücke von einer Polizeistreife lokalisiert werden. Anhalten wollte der Fahrer trotz deutlicher Anweisung nicht. Schließlich gelang es der Streife den Pkw im Bereich der Salzgrundstraße in Heilbronn zu stoppen. Beim Öffnen der Fahrertür stellte der Mann erstmal eine Bierdose hinter seinen Sitz. Aussteigen wollte er nicht. Schließlich musste er nach mehrfacher Aufforderung aus seinem Pkw geholt. Einen Alkoholtest wollte er nicht durchführen. Sein Führerschein wurde trotzdem beschlagnahmt. Zuvor war eine Blutprobe bei dem deutlich alkoholisierten Fahrer fällig.

Heilbronn: Vorsicht Falle

Ein Fall aus Heilbronn gibt Anlass dazu, die Bevölkerung vor Erpressungsfällen zu warnen. Was oft über Monate geht, kann mit einem Erpressungsversuch enden. Ohne auf Details des Falles einzugehen warnt die Polizei vor intimen Chats mit Fremden. Die Opfer werden von angeblich attraktiven Frauen und Männern über soziale Netzwerke oder Datingportale angeschrieben. Sie werden von den Tätern umgarnt und schließlich dazu überredet, auf Video-Telefonie-Plattformen oder Messengerdiensten zu kommunizieren, sich vor der Kamera auszuziehen und sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen. Diese Handlungen zeichnen die Täter auf oder lassen sich die Filme beziehungsweise Bilder übermitteln. Im Anschluss erpressen sie ihre Opfer und fordern Geld, andernfalls drohen sie, das Material zu veröffentlichen beziehungsweise im Freundeskreis zu verbreiten. Zeigen Sie in solchen Fällen keine falsche Scham sondern kommen Sie zu einer Polizeidienststelle und zeigen die Fälle an bevor Sie große Summen an fremde Konten überweisen.

Brackenheim: Einbrecher beim Hundesportverein

Einen Tresor und Bargeld aus der Trinkgeldkasse war das Ziel eines unbekannten Einbrechers in der Nacht zum Mittwoch beim Brackenheimer Hundesportverein. Mit brachialer Gewalt verschaffte sich der oder die Täter Zutritt zu dem Gebäude in der Straße Galgenberg. Ein Rolladen wurde zerschlagen, die Fenstergitter aufgebogen und schließlich mit einem Stein die Scheibe eingeworfen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 2.500 Euro geschätzt. Wem im dortigen Bereich etwas Verdächtiges aufgefallen ist, wird darum gebeten, sich bei der Polizei in Brackenheim, Telefon 07135 6096, zu melden.

Neckarsulm: Sechs mal Gurtverstoß in 1,5 Stunden

Bei einer Verkehrskontrolle im Bereich der Rötelquerspange in Neckarsulm, mussten die Kontrollbeamten gleich sechs Fahrzeugführer ohne angelegten Sicherheitsgurt feststellen. Die Kontrolle am Mittwochvormittag, zwischen 10 und 11.30 Uhr, führte zudem zu drei Anzeigen wegen verbotener Handynutzung am Steuer. Insbesondere Ablenkung, worunter das Telefonieren oder Nachrichten schreiben am Steuer eindeutig fällt, ist eine der häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016