Böser Aprilscherz : 3 jahre Haft auf Bewährung – Plus Sozialstunden in Klinik

succo / Pixabay

Pressefreiheit ??? Abschreckende Wirkung ?

Das Urteil wurde vom Landesgericht gestern bestätigt , Revision wurde abgelehnt.

Ein Redakteur einer Deutschlandweit bekannten Zeitung erlaubte sich in der Online Version 2015 einen Bösen Aprilscherz und wurde prombt zu 3 Jahren Haft auf Bewährung plus Sozialstunden in einer Nervenklinik verurteilt.Er berief sich auf die Pressefreiheit und Satirefreiheit , aber den Richtern war es nicht zum Lachen zumute und zeigten Null Verständnis dafür.Die Richter meinten das dieses Urteil eine abschreckende Wirkung gegen Aprilscherze zeigen soll , die unter die Gürtellinie gehen.Die Meinungen der Zuschauer im Gerichtsaal waren geteilt.

BFDLG Urteil v. 31.03.2016

 

 

April,April 😉

Ja , die obige Nachricht , es war nur ein Aprilscherz von uns 🙂 Für alle die es doch geglaubt haben ein kleinen Tipp : Nachrichen etwas genauer Lesen , und Nachdenken bevor man alles gleich glaubt und weiterverbreitet ansonst kann man Aprilscherze gerne weitererzählen und Weiterverbreiten .Diesmal hatten wir gleich 3 miteinander Verbundene Aprilscherze veröffentlicht um so den Aprilscherz zu unterschreichen …sorryhiermit mal ;-).Auch nächstes Jahr werden wir vielleicht einen Aprilscherz machen aber bedenken Sie das nicht jede Nachricht die wie ein Aprilscherz klingt auch gleich ein Aprilscherz ist.

In diesem Sinne Schönes Jahr noch bis zum 31.03.2017 😉

02.04.2016 ,adminRay