BPOL-F: Gefährliche Körperverletzung in Regionalbahn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Darmstadt (ots)

Auf der Fahrt von Heidelberg nach Darmstadt kam es am frühen Sonntagmorgen in einer Regionalbahn zu einer gefährlichen Körperverletzung bei der ein 26-jähriger Mann aus Darmstadt von fünf noch unbekannten Tätern angegriffen und durch Faustschläge und Tritte verletzt wurde.
Wie spätere Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, hatte eine Gruppe von fünf Personen, gegen 3 Uhr, im Zug Glasflaschen zerschlagen, wobei Scherben auch den späteren Geschädigten trafen. Als er die Gruppe zur Rede stellte, kam es zu einer zuerst verbal geführten Auseinandersetzung, die damit endete, dass sie auf ihn einschlugen. Als er hierbei zu Boden ging, traten zwei Gruppenmitglieder mehrmals auf den Darmstädter ein.
Als der Zug kurz darauf in Darmstadt-Eberstadt einfuhr, flüchtete die Männer aus dem Zug.
Trotz eingeleiteter Fahndung konnten die Täter nicht mehr gestellt werden.
Die Verletzungen des 26-jährige Darmstädters, wurde später in einer Darmstädter Klinik behandelt.
Gegen die fünf noch unbekannten Täter hat die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Ströher
Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben