BPOL-KS: Zugbegleiterin während Fahrscheinkontrolle sexuell belästigt und beleidigt …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Kassel




Twitter - X








Marburg (ots)

Eine Zugbegleiterin soll gestern Abend (30.11. / 21:50 Uhr) in der Regionalbahn 244420, auf der Fahrt von Gießen in Richtung Marburg, sexuell belästigt worden sein. Vorausgegangen war eine Fahrscheinkontrolle bei einer dreiköpfigen, männlichen Personengruppe.
Da keiner der drei Männer einen Fahrschein vorzeigen konnte, wollte die Zugbegleiterin die Daten der Personengruppe aufnehmen.
Dabei soll einer von ihnen versucht haben, ihr den Ausweis aus der Hand zu reißen. Dabei soll er ihr mit beiden Händen an die Brüste gefasst haben. Einer der anderen Männer soll die Zugbegleiterin zudem beleidigt haben.
Bei Halt im Bahnhof Marburg verständigte die Zugbegleiterin die Bundespolizei.
Eine Streife des Bundespolizeireviers Gießen konnte einen der drei Männer nach Zeugenhinweisen festnehmen. Die beiden anderen Männer flüchteten zuvor in unbekannte Richtung.
Für weitere polizeiliche Maßnahmen musste der 20-jährige Mann aus Neustadt die Beamten zum Revier begleiten.
Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Zeugen gesucht!
Die weiteren Ermittlungen führt die Bundespolizeiinspektion Kassel.

Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben