BPOL NRW: 22-Jähriger gab sich mehrmals als Polizist aus – Bundespolizei und …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-ANK: Diebstähle aus Booten in Ueckermünder Werften - Täter stellt sich

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 22-Jähriger gab sich mehrmals als Polizist aus - Bundespolizei und Ordnungsamt der Stadt Hagen durchsuchten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund Wohnung in Hagen

Hagen – Dortmund – Bochum (ots)

Heute Morgen (23. September) durchsuchten Einsatzkräfte der Bundespolizei die Wohnung eines Hageners. Dieser hatte sich zuletzt im vergangenen Monat als Polizeianwärter ausgegeben und gegenüber Bahnreisenden polizeiliche Maßnahmen angedroht.

Bundespolizisten konnten den damals 21-Jährigen im August dieses Jahres zweimal in uniformähnlicher Kleidung mit der Aufschrift „Polizei“ antreffen. Im Hagener Hauptbahnhof hatte der junge Mann noch angeben, diese Kleidung für selbstproduzierte Videos zu tragen.

( https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/5296756)

Wenige Tage später, kontrollierten Bundespolizisten den Hagener im Bochumer Hauptbahnhof. Auch dort war der 22-Jährige in Kleidung, die einem rechtmäßigen Polizisten zum Verwechseln ähnlich sehen, angetroffen worden.

( https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/5299630)

Circa eine Woche später soll sich dann, eine bis dato unbekannte Person, welche sich als Polizeianwärter ausgab, in einem Zug von Bochum nach Dortmund in ein Streitgespräch zwischen einem Reisenden und dem Zugbegleiter eingebracht und einem der Männer mit der Festnahme gedroht haben. Mittels Aufzeichnungen von Überwachungskameras konnten Bilder von der Person aufgezeichnet werden.

( https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/5306544)

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund durchsuchten Bundespolizisten heute Morgen die Wohnung des Deutschen und stellten zahlreiche Beweismittel sicher. Dabei fanden sie auch ein verbotenes Butterflymesser auf, weswegen die Einsatzkräfte ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz einleiteten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*