BPOL NRW: Kumpel verhindert Haft – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen 26-Jährigen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund (ots)

Am gestrigen Mittwochabend (11. Mai) stellten Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen 26-Jährigen fest, der von der Staatsanwaltschaft Dortmund gesucht wurde. Der Begleiter des Mannes übernahm die geforderte Geldstrafe und verhinderte so, dass der Dortmunder in Haft ging.

Gegen 18:10 Uhr trafen Einsatzkräfte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Dortmund auf den 26-Jährigen. Der syrische Staatsangehörige wies sich gegenüber den Beamten aus. Eine Überprüfung ergab die Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Dortmund.

Das Amtsgericht Dortmund hatte den Dortmunder im Mai 2019 rechtskräftig wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Freiheitsstrafe von 60 Tagen verurteilt. Einen geringen Teil der Geldstrafe hatte der 26-Jährige bisher beglichen.
Die geforderte Geldstrafe in Höhe von 640 Euro hatte er jedoch noch nicht bezahlt.

Der Freund des Dortmunders bezahlte letzten Endes die Summe bei der Bundespolizei. Anschließend konnte der 26-Jährige seinen Weg fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*