BPOLI C: Bundespolizei sucht Zeugen nach Steinwürfen auf die MRB

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Chemnitz (ots)

Am Freitag, den 17. Mai 2024 und am Dienstag, den 21. Mai 2024, wurden Züge der Mitteldeutschen Regionalbahn in den Nachmittags- und frühen Abendstunden mit Steinen beworfen. Der Ereignisort befindet sich an der Bahnstrecke Chemnitz nach Elsterwerda zwischen der Glösaer Straße und der Sievogtstraße.

Wer hat in dem besagten Zeitraum etwas beobachtet? Gibt es vielleicht Kleingärtner des KGV Heimaterde e.V. die Personen in der Nähe vom Gleisbereich gesehen haben könnten oder hat jemand im Bereich „An der Riesaer Bahnlinie“ etwas beobachtet?

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz nimmt unter der 0371/ 4615-105 Hinweise von Zeugen entgegen, die Angaben zum Sachverhalt machen können.
Die Bundespolizei warnt: „Der Steinwurf gegen einen Zug ist kein
Kavaliersdelikt. Es handelt sich um einen schwerwiegenden Eingriff in den Bahnverkehr, der lebensgefährlich sein kann.“

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Telefon: 0371 4615-105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://blaulicht-deutschland.de/vermisst-7-jaehrige-tara-r-aus-gaildorf-ottendorf-wer-kann-hinweise-geben/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*