BPOLI LUD: Gegen das Waffengesetz verstoßen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Görlitz, BAB4 (ots)

Sieben Männer müssen nun mit Post von der Staatsanwaltschaft bzw. vom Ordnungsamt rechnen. Ihnen wird der Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen.

Am Sonntag wurden in dem Zusammenhang ein Syrer (25) auf der Stadtbrücke in Görlitz und zwei Polen (35, 44) auf dem Autobahnrastplatz An der Neiße angehalten.

Der 25-Jährige bewahrte ein Einhandmesser in der Mittelkonsole seines Pkw auf. Der 35-Jährige führte ein verbotenes Pfefferspray in seinem Rucksack mit. Der 44-Jährige hatte in der Ablage der Beifahrertür seines Fahrzeuges ein Reizstoffsprühgerät deponiert.

Alleine heute sind innerhalb weniger Stunden ein Georgier (39), ein Ukrainer (60), ein Pole (32) sowie ein Belarusse in der Kontrollspur auf der Autobahn genauer unter die Lupe genommen worden. Bei allen vier Betroffenen stellten die Uniformierten dabei verbotene Einhandmesser sicher.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://blaulicht-deutschland.de/vermisst-7-jaehrige-tara-r-aus-gaildorf-ottendorf-wer-kann-hinweise-geben/