Bundespolizist von Maskenverweigerer verletzt – Gesuchter hatte schwarze „Adidas“ Jogginghose an

 

12.04.2021 – 15:00

Bundespolizeiinspektion Kassel

Kassel (Hessen) (ots)

Ein unbekannter Mann war am Sonntag (11.4.), gegen 22 Uhr, im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe aufgefallen, weil er keinen Mund-Nasen-Schutz trug.

Als Beamte der Bundespolizei ihn auf sein Fehlverhalten ansprechen wollten, versuchte der Mann zu fliehen.

Nach kurzer Verfolgung konnte einer der Polizisten den Flüchtigen einholen und an der Jacke festhalten. Mit Gewalt riss sich der renitente Maskenverweigerer wieder los und verletzte den Beamten leicht am Unterarm (Kratzspuren).

Durch einen Seitenausgang des Bahnhofes konnte der Unbekannte entkommen.

Personenbeschreibung

Der Mann war schlank und soll ca. 20 Jahre alt gewesen sein. Seine Größe wird auf 1,65 -1,75 m geschätzt.
Bekleidet war der Gesuchte mit einer schwarzen „Adidas“ Jogginghose und einer dunklen Jacke sowie einem Kapuzenpullover.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Widerstandes gegen Polizeibeamte eingeleitet.

Zeugen gesucht

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561 816160 beziehungsweise unter www.bundespolizei.de zu melden.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

 

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016