Burg Wertheim : Schmidbauer und Kälberer ein letztes Mal im Doppelpack

Foto: Veranstalter

Schmidbauer und Kälberer ein letztes Mal im Doppelpack

Abschiedstour macht am 12. Mai auf der Wertheimer Burg halt

 

Nach ihrem bisherigen Karriere-Höhepunkt mit dem „Süden Abschlusskonzert“ vor 10.000 Fans in der Arena di Verona starten Schmidbauer und Kälberer jetzt ein letztes Mal zu zweit durch. Zu erleben sind sie am Donnerstag, 12. Mai, um 20 Uhr auf der Wertheimer Burg. Im musikalischen Gepäck ist das Studioalbum „Wo bleibt die Musik?“, das 2014 veröffentlicht wurde.

Wieder Musik machen und auf Tournee gehen, so wie immer? Noch im Herbst 2013 scheint dies unvorstellbar, heißt es in einer Ankündigung des Veranstalters. Doch dann entschließt sich der Musiker und Bayrische Rundfunk-Moderator Werner Schmidbauer zu seiner ersten Reise nach Istanbul. Dort erlebte er Wundersames und Unerwartetes. „Hier wird an jeder Ecke musiziert und getanzt, du kommst gar nicht umhin, da musst du mitmachen“, schildert er. Auf der Flucht vor dem Musizieren fand er die Musik wieder.

Nach über 20 Jahren Zusammenarbeit beenden Werner Schmidbauer und Martin Kälberer 2016 ihr gemeinsames Schaffen. So geht ihr aktuelles Programm zum letzten Mal auf große Abschiedstour. An all jene Spielorte, an denen die Beiden ihr Musikerherz verloren haben. Wie auch an die Burg Wertheim, wo sie am 12. Mai zum letzten Mal gastieren werden.

Mit „im Gepäck“ haben sie außerdem Werner Schmidbauers Sohn Valentin, der ebenfalls Lieder schreibt und Gitarre spielt. Einige wird er an dem Abend zusammen mit den Beiden zum Besten geben.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.wernerschmidbauer.de. Karten gibt es im Vorverkauf bei den Fränkischen Nachrichten, Maingasse 22, Wertheim, Telefon 09342/901140, bei der Wertheimer Zeitung, Marktplatz 4, Wertheim, Telefon 09342/93060 oder online über www.ax-t.de.

Stadtverwaltung Wertheim