Das können Landstreitkräfte! Besuchertag der Informationslehrübung Landoperationen am 13. Oktober 2017

FelixMittermeier / Pixabay


Strausberg (ots) – Gemeinsam mit der Streitkräftebasis und dem Sanitätsdienst der Bundeswehr demonstriert das Deutsche Heer mit insgesamt rund 2000 Soldatinnen und Soldaten sowie mehr als 100 Ketten- und 500 Radfahrzeugen auf den Truppenübungsplätzen Munster und Bergen seine Leistungsfähigkeit. Die Lehrübung ist in ihrer Art und in dem Umfang einzigartig und findet nur einmal im Jahr statt. Vorrangig dient die Lehrübung zur Ausbildung des Offiziernachwuchses und angehenden Generalstabsdienstoffizieren der Bundeswehr. Ziel ist es, an einem Tag bildhaft zu verdeutlichen, wie Landstreitkräfte in einem Szenario der Landes- und Bündnisverteidigung zusammenwirken. In den drei Wochen der Vorführungen werden über 5200 Zuschauer erwartet. Wir laden Sie ein, sich am Besuchertag, der am 13. Oktober 2017 stattfindet, selbst ein Bild von der Informationslehrübung Landoperationen 2017 zu machen.

Hinweis für die Medien:

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme mit einem ausgefüllten Akkreditierungsformular,eine Nachakkreditierung kann nicht gewährleistet werden. Termin: Freitag, den 13. Oktober 2017, 07:30 Uhr Akkreditierungsbüro: Offizierheim (OHG) Munster Emminger Weg 29633 Munster In Munster folgen Sie bitte der Beschilderung “PRESSE”.

Ansprechpartner und

Akkreditierung: Presse- und Informationszentrum Heer Pressestelle Telefon: 03341 / 58 – 1522 Fax: 03341 / 58 – 1519 E-Mail: kdohpizhpresse@bundeswehr.org Anmeldung: Erforderlich mit beiliegendem Anmeldeformular bis Donnerstag, den 12.10.2017, 12:00 Uhr

Ablauf: 07:00 Uhr Akkreditierung im “Pulverschuppen” des Standort- Offizierheims Munster 07:30 Uhr Begrüßung und Einweisung 08:00 Uhr Fahrt zum Truppenübungsplatz Munster-Süd 08:30 Uhr Station “Landstreitkräfte im Einsatz” 10:05 Uhr Fahrt zur nächsten Station 10:30 Uhr Station “Feldlager mit logistischem Anteil” 11:35 Uhr Fahrt zur nächsten Station 12:00 Uhr Station “Rettungszentrum” 12:45 Uhr Fahrt zur nächsten Station 13:30 Uhr Mittagessen 14:30 Uhr Fahrt zum Truppenübungsplatz Bergen 15:00 Uhr Station “Gefechtsschießen Operation verbundener Kräfte” 16:20 Uhr Statement der drei Inspekteure, Generalleutnant Jörg Vollmer,Inspekteur Heer, Generalleutnant Martin Schelleis,Inspekteur Streitkräftebasis, und Generaloberstabsarzt Michael Tempel,Inspekteur Sanitätsdienst der Bundeswehr. anschließend Ende des Programms und Rückfahrt nach Munster

Der Transport vom Standortoffizierheim zu den Truppenübungsplätzen und den einzelnen Stationen muss aufgrund bestehender Sicherheitsbestimmungen ausnahmslos mit Fahrzeugen der Bundeswehr erfolgen. Die vorzeitige Beendigung des Programms ist nur nach der Station “Landstreitkräfte im Einsatz”, gegen ca. 10.00 Uhr, möglich. Auch dieser Transport wird dann durch die Bundeswehr sichergestellt. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.

www.youtube.com/ILÜ 2016

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Heer
Pressestelle Telefon: 03341 / 58 – 1522
Fax: 03341 / 58 – 1519
E-Mail: kdohpizhpresse@bundeswehr.org

Original-Content von: Kommando Heer, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011