Die Bundeswehr in Strausberg ehrt Widerstandskämpfer | Pressemitteilung Presse

FelixMittermeier / Pixabay


Ein Dokument

Strausberg (ots) – Am Ehrenmal für Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg in der von-Hardenberg-Kaserne gedenkt die Bundeswehr in Strausberg am Freitag, dem 20. Juli 2018, ab 10:00 Uhr den Männern und Frauen des Widerstands gegen das totalitäre NS-Regime.

Gastredner für den diesjährigen Gedenktag ist der Militärhistoriker Prof. Dr. Sönke Neitzel von der Universität Potsdam. Professor Neitzel, häufiger Gast in Funk und Fernsehen, gilt als ausgewiesener Experte für das Thema militärischer Widerstand im Dritten Reich.

Die Bürgermeisterin der Stadt Strausberg, Frau Elke Stadeler, sowie der Standortälteste des Standortes Strausberg, Brigadegeneral Uwe Nerger, sprechen die Begrüßungsworte und werden je einen Kranz niederlegen.

Zu dieser Gedenkfeier für den deutschen Widerstand lädt Sie der Standortälteste der Bundeswehr in Strausberg herzlich ein.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Heer
Pressestelle
Tel.: 03 341 / 58 – 15 26
Fax: 03 341 / 58 – 15 19
E-Mail: kdohpizhpresse@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum des Heeres, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011