Dr. Ralf Stegner: Herzlich willkommen, Herr Bundespräsident Steinmeier!

tvjoern / Pixabay


Kiel (ots) – Zum heutigen Antrittsbesuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Ralf Stegner:

Es trifft sich gut, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen Antrittsbesuch in unserem Land zwei Tage nach dem Tag der Deutschen Einheit macht.

Er hat sich in seiner großen Rede auf dem Festakt zum 27-jährigen Jahrestag der Wiedervereinigung als ein Präsident erwiesen, der in der Tradition seines bedeutenden Vorgängers Johannes Rau das Thema “Versöhnen statt spalten” kraftvoll aufgreift. Denn er hat den Jahrestag der Einheit nicht so interpretiert, als gehe es darum, ein vor mehr als einer Generation erlebtes Großereignis zu feiern. Er hat vielmehr deutlich gemacht, dass unser Land heute von anderen Mauern durchzogen ist, “die unserem gemeinsamen ‘Wir’ im Wege stehen”. Gerade das schwierige Ergebnis bei der Bundestagswahl zeigt, wie sehr es auf sozialen Zusammenhalt ankommt.

Schleswig-Holstein hat in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen, dass historisch gewachsene Bruchlinien nicht für alle Zeit existieren müssen. Das betrifft unser Verhältnis zu unserem nördlichen Nachbarstaat ebenso wie das Verhältnis zwischen Mehrheitsbevölkerung und nationalen Minderheiten. Was früher einmal ein Krisenherd war, ist heute ein regionaler Modellfall mit Beispielwirkung für ganz Europa geworden.

Das erfordert den Einsatz der politischen Verantwortlichen, aber auch den der Bürgerinnen und Bürger – auf beiden Seiten der Bruchlinien. In diesem Sinne sind wir gespannt auf das, was Bundespräsident Steinmeier uns an Anregungen mitgeben wird.

Pressekontakt:

Pressesprecher: Heimo Zwischenberger (h.zwischenberger@spd.ltsh.de)

Original-Content von: SPD-Landtagsfraktion SH, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011